IFA 2019 Zwei neue Passport-Platten von Western Digital

Autor Sylvia Lösel

Schlanke Platte, fetter Speicher – Western Digital stellt auf der IFA zwei neue 5-Terabyte-Festplatten der My-Passport-Reihe vor. Das Vertriebskonzept lässt den Fachhandel zunächst einmal außen vor.

Firmen zum Thema

Schnell und schick – die My-Passport-Festplatten von Western Digital.
Schnell und schick – die My-Passport-Festplatten von Western Digital.
(Bild: Western Digital)

Auf der IFA 2019 stellt Western Digital seine neuen Festplatten aus der My-Passport-Reihe vor – eine für Windows- und eine für Mac-Anwender. Die externe Platte ist bei einer Dicke von 19,15 Millimetern sehr schlank gehalten und punktet optisch durch ihr Design. Die neuen Laufwerke sind mit Kapazitäten von bis zu 5 Terabyte erhältlich. Die My Passport ist in den Farben Schwarz, Blau und Rot zu haben, während die Variante für den Mac in Midnight Blue verfügbar ist. Erstere ist für Windows 10 formatiert und verfügt über einen USB-3.0-Anschluss, der mit USB 2.0 kompatibel ist. Die My Passport for Mac ist für MacOS Mojave formatiert und besitzt zudem einen USB-C-Anschluss.

Die Festplatten haben einige Sicherheitsfeatures an Bord, so zum Beispiel Passwortschutz und 256-Bit-AES-Hardwareverschlüsselung, Social Media- und Cloud-Speicherimport und WD Drive Utilities. Alle neuen Modelle haben eine dreijährige Garantie.

Die Laufwerke sind ab sofort ab 77,99 Euro über den Western Digital Store erhältlich und später im September bei anderen bekannten Händlern.

(ID:46118290)