Suchen

Lumia 720 und 520 und Einsteiger-Geräte 301 und 105 Zwei neue Lumia-Modelle von Nokia vorgestellt

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel / Sylvia Lösel

Die Lumia-Smartphones sollen Nokia wieder zu alter Größe verhelfen. Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona hat der finnische Hersteller jetzt zwei neue Geräte mit dem Windows-8-Betriebssystem vorgestellt. Zwei Einsteiger-Geräte ergänzen das Portfolio.

Firmen zum Thema

Das Lumia 520 hat eine Fünf-Megapixel-Kamera zu bieten.
Das Lumia 520 hat eine Fünf-Megapixel-Kamera zu bieten.
(Bild: Nokia)

Das Nokia Lumia 720 ist das Highend-Modell unter den vier Neuvorstellungen. Es hat eine 6,7-Megapixel-Kamera mit einer f/1.9 Blende und Carl-Zeiss-Optik an Bord. Als Prozessor ist ein Dual Core Snapdragon S4 von Qualcomm verbaut. Die acht Gigabyte interner Speicher können mit Micro-SD-Karten aufgestockt werden.

Das Nokia Lumia 720 wird in den Farben Schwarz, Weiß, Blau, Gelb und Rot erhältlich sein und in Deutschland voraussichtlich im zweiten Quartal zum Preis von 379 Euro (UVP) in den Handel kommen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Bunte Vielfalt

Das Lumia 520 wird zum Marktstart das preisgünstigste Windows-8-Smartphone von Nokia. Das 520 verfügt über einen vier Zoll großen Touchscreen mit schnellen Reaktionszeiten. Die Ausstattung umfasst eine Fünf-Megapixel-Kamera sowie Kartenmaterial, Navigation und kostenloses Musik-Streaming. Das Lumia 520 wird es in den gleichen Farben wie das 720 geben. Es wird in Deutschland ebenfalls im zweiten Quartal zum Preis von 199 Euro (UVP) erhältlich sein.

Nokia 105 und Nokia 301 ergänzen Mobiltelefone um Lumia Nutzererlebnisse.

Günstige Einsteiger-Modelle

Nokia stellte auch die Modelle 105 und 301 vor. Das Nokia 105 ist für Erstkäufer gedacht. Es hat ein helles Farbdisplay, eine klare Menü-Struktur und Features wie FM-Radio, multiple Weckfunktionen, eine staub- und spritzgeschützte Tastatur und eine Taschenlampen-Funktion. Seine Robustheit und die Akkulaufzeit von bis zu 35-Tagen machen das Gerät zum idealen Zweit-Handy. Nokia will dafür voraussichtlich 15 Euro haben, allerdings wird es aktuell nicht im deutschen Markt zu haben sein.

Das farbenfrohe Nokia 301 (Series 40 Betriebssystem) vereint ein elegantes Design und bunte Gehäuse mit einer 3,5-Gigabyte-Internet-Verbindung.

Das Nokia 301 wird in Cyan, Fuchsia, Gelb, Weiß und Schwarz voraussichtlich im 2. Quartal zum Preis von 89 Euro (inklusive Steuern, ohne Vertrag) in Deutschland erhältlich sein. □

(ID:38272790)