Aktueller Channel Fokus:

Komponenten & Peripherie

Asus Zenbook S13

Zen und die Kunst, Displayränder zu schrumpfen

| Autor: Klaus Länger

Das aktuelle Zenbook S13 UX392 wiegt trotz zusätzlicher Nvidia-MX150-Grafik nur 1.100 Gramm und ist 12,9 mm hoch. Es soll damit das schlankste Notebook mit diskreter Grafik sein.
Das aktuelle Zenbook S13 UX392 wiegt trotz zusätzlicher Nvidia-MX150-Grafik nur 1.100 Gramm und ist 12,9 mm hoch. Es soll damit das schlankste Notebook mit diskreter Grafik sein. (Bild: Asus)

Beim aktuellen Zenbook S13 haben die Asus-Ingenieure die Displayränder noch ein wenig schmaler gemacht: Der Hersteller gibt für das superschlanke 13,9-Zoll-Notebook mit Intel-Core-Prozessor und Nvidia-GPU einen Screen-to-Body-Ratio von 97 Prozent an.

Gerade einmal 2,5 mm stark sind die Ränder um das 13,9-Zoll-Display beim Asus Zenbook S13 (UX392). Sie sind so schmal, dass die Webcam in einer Ausbuchtung am oberen Displayrand untergebracht ist. Damit ist es das laut Hersteller kompakteste Notebook seiner Klasse und gleichzeitig das schlankste mit einer dedizierten Grafikeinheit. Denn in dem nur 12,9 mm hohen Aluminium-Unibody-Gerät steckt neben einem Intel-Core-Prozessor der aktuellen Whiskey-Lake-Generation noch eine Nvidia Geforce MX150. Das PS-Panel mit Zenbook S13 stellt die Full-HD-Auflösung dar und liefert bis zu 400 Nits Helligkeit. Zudem soll es den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent abdecken.

Beim Aufklappen des Displays stellt dessen Hinterkante das Chassis etwas aus. Das soll nicht nur für eine bessere Kühlung, sondern durch die Schrägstellung des Keyboards auch für mehr Ergonomie beim Tippen sorgen. Zudem hat sich der Klang der Harman-Kardon-Lautsprecher laut Hersteller verbessert. Beim Prozessor stehen zwei Quadcore-CPUs zur Wahl: Der Intel Core i5-8265U mit 1,6 GHz Basistakt und 6 MB Cache sowie der Core i7-8565U mit 1,8 GHz und 8 MB Cache. Der Arbeitsspeicher kann acht oder 16 GB groß sein, Asus setzt LPDDR2133-Speicher ein. Die über vier Lanes angebundene PCIe-SSD fasst je nach Konfiguration zwischen 256 GB und 1 TB.

Lange Akkulaufzeit trotz 1,1 kg Gewicht

Das Zenbook S13 bringt laut Asus nur 1.100 Gramm auf die Waage. Es soll aber trotz der leistungsstarken Hardware eine Akkulaufzeit von bis zu 16 Stunden bieten. Beim Laden des Geräts sind binnen 49 Minuten 60 Prozent der Kapazität von 50 Wh erreicht. In dem metallisch blauen Aluminium-Gehäuse sitzen als Schnittstellen ein USB-Typ-A-Anschluss, zwei Typ-C-Buchsen und ein MicroSD-Kartenleser. Die beiden Typ-C-Buchsen unterstützen USB 3.1 Gen2 und DisplayPort. Zudem dienen sie als Ladebuchsen. Für die drahtlose Konnektivität ist ein AC-WLAN-Adapter mit Gigabit-Performance und Bluetooth 5.0 eingebaut. Das Keyboard ist beleuchtet, im großen Touchpad sitzt ein Fingerabdrucksensor.

Laut Asus ist das Zenbook S13 zwar sehr leicht, aber keineswegs fragil. Mit seinem CNC-gefrästen Chassis erfüllt es die Anforderungen des MLI-STD-810G-Standards hinsichtlich Zuverlässigkeit und Haltbarkeit.

Das Asus Zenbook S13 (UX392) ist ab sofort verfügbar. Der Preis beginnt bei 1.199 Euro (UVP).

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45911799 / Digital Workplace)