Aktueller Channel Fokus:

IT-Security

Smart Tags als nettes Gimmick, Floating-Touch-Technologie

Xperia Sola von Sony mit NFC und Sesam-öffne-Dich

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel / Sylvia Lösel

Das Sony Sola ist mit NFC- und Floating-Touch-Technologie ausgestattet.
Das Sony Sola ist mit NFC- und Floating-Touch-Technologie ausgestattet.

Mehr zum Thema

Sony bringt im zweiten Quartal 2012 das Android-Smartphone Xperia Sola heraus. Dieses glänzt durch ein paar clevere Technik-Features.

Wenn künftig jemand wild gestikulierend mit dem Handy am Straßenrand steht, ist das nicht unbedingt Grund zur Sorge. Denn das neue Xperia Sola von Sony muss gar nicht erst berührt werden, um zu gehorchen. Dank der so genannten Floating-Touch-Technologie wird allein schon der über dem 3,7-Zoll-Display schwebende Zeigefinger zu einem Mauszeiger. Dieser ist dann auf dem Display zu sehen. Sobald man ihn auf das passende Icon navigiert hat, muss man den Touchscreen nur einmal kurz berühren, und die entsprechende Anwendung öffnet sich.

Schnellstart für Apps

Wie viele andere Smartphones der neuen Generation hat auch das Sola einen NFC-Chip (Near Field Communication) spendiert bekommen. Neu ist allerdings, dass Sony zum Lieferumfang noch zwei separate Smart Tags hinzufügt. Smart Tags sind flache RFID-Transponder, die zusammen mit einer Antenne auf einer Folie aufgebracht sind. Diese Smart Tags lassen sich jeweils individuell programmieren und aktivieren. Klebt man einen Smart Tag zum Beispiel an sein Fahrrad, stellt die Verbindung mit dem Smartphone her, dann starten die vorher festgelegten Applikationen: zum Beispiel die Stoppuhr oder eine Navigations-App.

Schnellschuss-Kamera

Das Sola arbeitet mit einem Dual-Core-Prozessor (ein Gigahertz Taktfrequenz). Die Fünf-Megapixel-Kamera bietet zudem einen Selbstauslöser und LED-Blitz. Die Bilder können mit Geo Tags versehen werden. Rote-Augen-Korrektur, Lächelerkennung und Bildstabilisator runden die Ausstattung ab. Zusammen mit einem Schnellstartmodus von 1,5 Sekunden macht die Kamera Einsteiger-Kompaktkameras richtig Konkurrenz. Das Sola ist Bluetooth- und WLAN-fähig und hat einen GPS-Sensor an Bord. Als Betriebsystem ist Android 2.3 (Gingerbread) aufgespielt, ein Upgrade auf Android 4.0 soll möglich sein.

Das Xperia Sola wird in den Farben Schwarz, Weiß und Rot zu haben sein und soll 349 Euro kosten. ?

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 32456830 / Technologien & Lösungen)