Suchen

Business Process Management Xeelo: der Uber im BPM-Markt

Autor: Dr. Andreas Bergler

Mit einer einheitlichen Management-Konsole für das gesamte Unternehmen will Xeelo den Markt für Business Process Management (BPM) aufrollen – ebenso wie Uber beim Personentransport. Der disruptive Ansatz des Herstellers macht auch vor dem Lizenzierungsmodell nicht Halt.

Firmen zum Thema

Xeelo hilft der Digitalisierung durch Geschäftsprozess-Auomatisierung auf die Sprünge.
Xeelo hilft der Digitalisierung durch Geschäftsprozess-Auomatisierung auf die Sprünge.
(Bild: Xeelo)

Digitalisierung muss nicht gleichbedeutend damit sein, dass die Arbeitsprozesse im Unternehmen sich sofort verbessern. Oft hält schon die Bedienung eines neuen Systems die Mitarbeiter auf Trab oder das System wird nicht effizient genug eingesetzt oder verschlingt Ressourcen beim Warten auf Eingabe-Möglichkeiten. „Der springende Punkt an der Digitalisierung ist die Arbeitseffizienz“, weiß Sven Lurz, Channel Manager DACH. „Routine-Tätigkeiten sollten weniger werden, dafür bekommen die Anwender mehr Zeit für Kreativität und Kopf-Arbeit.“

Hier setzt Xeelo mit seiner Software-Plattform an. Weil sie eine einheitliche Management-Konsole für alle Aufgaben, Prozesse und Abteilungen bietet, sehen die Anwender sofort, welche Aufgaben, automatisch sortiert nach Priorität und Status, erledigt werden müssen. Laut Hersteller verknüpft sich die Software mit bestehenden Systemen und füllt etwaige Lücken im Workflow selbstständig auf. Unter den Hauptmodulen Master-Daten-Management, Modellierung betriebswirtschaftlicher Vorgänge, Prozessabbildungen und Dokumenten-Management finden sich Funktionen für Management, Ver- und Einkauf, Finanzen, HR, IT und für die Verwaltung.

Aus bestehenden Systemen, die ähnliche Funktionen abbilden, nimmt Xeelo die Daten, um sie zu verknüpfen und auf der Oberfläche darzustellen. Einen Vorteil der Lösung hebt Lurz besonders hervor: die Möglichkeit, die Oberfläche und die Module unabhängig vom Code des Systems frei zu konfigurieren. Per Drag & Drop können Anwender ihr eigenes System gestalten und komplexe Geschäftsprozesse, ohne eine Zeile Code zu verwenden, gestalten. „Das macht Xeelo besonders flexibel. Alle anderen uns bekannten Mitbewerber am Markt sind demgegenüber Code-basiert.“ Darüber hinaus könne Xeelo auch auf unterschiedlichen Endgeräten wie Smartphones oder iPads genutzt werden.

Auch in der Zielsetzung unterscheidet sich der Anbieter aus Malta vom Wettbewerbsumfeld. Betont wird der integrative Aspekt der Lösung. „Wir bieten fast alle Funktionalitäten, die ein mittelständisches Unternehmen heute braucht“, sagt Martin Jaros CEO von Xeelo. „Der Wettbewerb mag in einzelnen Aspekten besser sein, Xeelo führt aber alles unter einer einfachen Oberfläche zusammen.“ Lurz ergänzt: „Mit der Übersichtlichkeit der Konsole gelingt die Priorisierung der Aufgaben viel besser. Die richtige Person bekommt die richtige Aufgabe zur richtigen Zeit.“

(ID:45048825)

Über den Autor

Dr. Andreas Bergler

Dr. Andreas Bergler

CvD IT-BUSINESS, Vogel IT-Medien