Aktueller Channel Fokus:

IT-Security

Einschätzung von IDC

Wo stehen Sie beim Mobility-Management?

| Autor / Redakteur: Von Matthias Zacher, Senior Consultant und Jennifer Waldeck, Research Analyst bei IDC in Frankfurt / Katrin Hofmann

Mobile Enterprise steht vor zahlreichen Herausforderungen und umfasst etliche Aspekte.
Mobile Enterprise steht vor zahlreichen Herausforderungen und umfasst etliche Aspekte. (IDC)

Ohne mobile Lösungen, Einsatzszenarien und Geräte ist der Geschäftsalltag praktisch nicht mehr beherrschbar. Fast alle Unternehmensbereiche nutzen heute Mobiltelefone, Smartphones, Tablets und Co., und dort, wo mobile Endgeräte nicht zur Unternehmensausstattung gehören, werden geschäftliche Informationen über private Geräte ausgetauscht. Höchste Zeit also für Sie, mobile Strategien anzugehen.

IDC zählt Mobility in seinen unterschiedlichen Facetten und Ausprägungen zu den wichtigsten ITK-Trends der kommenden Jahre. Das zeigt sich auf mehreren Ebenen: Immer mehr Unternehmen richten ihre Geschäftsstrategie auf ein „Mobile Enterprise“ hin aus. IDC versteht hierunter die Erweiterung von Unternehmensapplikationen und der entsprechenden Infrastruktur, mit dem Ziel, Mitarbeitern, Partnern wie auch Kunden den mobilen Umgang mit Unternehmensinhalten zu ermöglichen. In der Regel soll durch den Einsatz mobiler Lösungen die Optimierung der Arbeitsabläufe für mobil arbeitende Mitarbeiter erreicht werden.

Prognose

Die Ausgaben für mobile Lösungen, Endgeräte und Services steigen stark überdurchschnittlich. So prognostiziert IDC für das Jahr 2013 allein bei den mobilen Smart Devices ein globales Umsatzwachstum um 20 Prozent auf 431 Milliarden US-Dollar.

Immer mehr IT-Anbieter stellen mobile Lösungen beziehungsweise Lösungskomponenten für das IT-Ökosystem von Unternehmen bereit. Die Bandbreite reicht von Tools für das Infrastrukturmanagement bis hin zu mobilen Erweiterungen von Businessapplikationen und der Welt der mobilen Apps, also jener Programme, die entweder mit mobilen Endgeräten ausgeliefert oder über zentrale Plattformen bereitgestellt werden.

Die Verwaltung und das Management dieser „mobilen Welten“ stellen Unternehmen hierbei vor besondere Herausforderungen; eine Aufgabe, die mitunter Neuland für viele IT-Organisationen ist.

Anforderungen der Anwender-Unternehmen

Eine aktuelle Studie von IDC hat sich umfassend mit den Herausforderungen und Anforderungen deutscher Unternehmen rund um Enterprise Mobility befasst. Wir haben 288 Unternehmen befragt, die sich bereits mit dem Thema Mobilität im Unternehmen auseinander gesetzt haben und über eine Mobility-Strategie verfügen oder dies für die nächsten 12 bis 24 Monate planen. Ein Schwerpunkt der Analyse lag auf dem Management mobiler Lösungen. Lassen Sie uns hier etwas genauer schauen. Für die Verwaltung der mobilen Infrastruktur gibt es zahlreiche Mobile-Device-Management-Lösungen. Anfangs dienten diese nur der Verwaltung des Geräteparks, mittlerweile sind sie jedoch mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, die Sie bei verschiedenen Aufgaben, die sich in einem „Mobile Enterprise" ergeben, unterstützen.

Mehr über die Motive für einen Einsatz erfahren Sie auf der nächsten Seite. Dort gibt es außerdem Tipps für erfolgreiche Mobility-Projekte.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 38322300 / Viewpoints)