Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

WiFi | Wi-Fi | Wireless Fidelity

| Redakteur: Administrator

Wi-Fi (Abkürzung für „Wireless Fidelity“) ist ein Begriff für bestimmte Arten von Wireless Local Area Networks (WLAN) auf Basis der Spezifikationen der 802.11-Familie. Der Begriff

Firmen zum Thema

Wi-Fi (Abkürzung für „Wireless Fidelity“) ist ein Begriff für bestimmte Arten von Wireless Local Area Networks (WLAN) auf Basis der Spezifikationen der 802.11-Familie. Der Begriff Wi-Fi wurde von einer Organisation namens Wi-Fi Alliance geschaffen, die Tests zur Gewährleistung der Produktkompatibilität überwacht. Ein Produkt, das die Tests der Allianz besteht, erhält die Kennzeichnung „Wi-Fi certified“ (ein geschützes Warenzeichen).

Ursprünglich war die Wi-Fi-Zertifzierung nur für Produkte nach dem 802.11b-Standard anwendbar. Heutzutage ist Wi-Fi für sämtliche Produkte nach jedem 802.11-Standard anwendbar. Die 802.11-Spezifikationen sind Teil einer sich weiterentwickelnden Sammlung von Wireless Network-Standards bekannt als die 802.11-Familie. Mittlerweile hat Wi-Fi in vielen Betrieben, Agenturen, Schulen und Privatwohnung eine hohe Akzeptanz erlangt und ist eine Alternative zum kabelgebundenen LAN.

Sofern es nicht ausreichend geschützt ist, kann ein Wi-Fi-Netzwerk durch nichtauthorisierte Benutzer gestört werden, die es als kostenlosen Internetanschluss verwenden. Das Auffinden und Ausnutzen von Sicherheitslücken bei Wireless LANs wird Wardriving genannt. Ein System der Kennzeichnung dieser Lücken, "War-Chalking" genannt, hat sich parallel dazu entwickelt. Jede Privatperson oder Organisation, die ein Wireless LAN besitzt, sollte Sicherheitsvorkehrungen treffen, indem sie beispielsweise den WEP-Verschlüsselungsstandard (Wired Equivalent Privacy), das aktuellere WI-Fi Protected Access (WPA), Internet Protocol Security (Ipsec) oder ein Virtual Private Network (VPN) implementiert.

(ID:2020508)