Aktueller Channel Fokus:

Cloud Business Software

Teleprofi sorgt für Intelligenz am Bau

Wie Reseller mit dem vernetzten Heim ins Geschäft kommen

14.08.2008 | Redakteur: Regina Böckle

Alexander Schaper, Abteilungsleiter Teleprofi Projekte
Alexander Schaper, Abteilungsleiter Teleprofi Projekte

Dem intelligenten Haus, das TK, IT, CE, Elektro- und Haustechnik verknüpft, versprechen die Analysten eine große Zukunft. Doch wer kann diese Lösungen beim Endkunden heute schon installieren? Und wie findet der Kunde den kompetenten Installationspartner? Teleprofis »Team 50« hat für beides eine Lösung .

Statt Begeisterung und Neugier löst die Vorstellung vom vernetzten Haus bislang bei vielen Endkunden eher Berührungsängste aus. Experimentierfreudige Pionier-Anwender wiederum haben das Problem, überhaupt einen geeigeneten Dienstleister zu finden, der ihnen Zugang zur schönen neuen Welt verschaffen könnte.

Fazit: Das »Haus der Zukunft« entpuppte sich oft nur als ein vages Versprechen. Weder dem IT- noch dem TK-Handel brachte das vernetzte Heim bisher tatsächlich lukratives Geschäft. Zum einen fehlte das Know-how, um die komplexe Materie in einfache Plug-und-Play-Lösungen für den Endkunden umzuwandeln, zum anderen erwies sich der Zugang zu potenziellen Kunden als zu aufwändig. Obendrein fehlen vielfach noch Standard-Schnittstellen, um die Komponenten aus IT, TK, CE und Elektrotechnik zu einer für Laien einfach zu bedienenden Komplettlösung zu bündeln. Nicht zuletzt, weil sich Hersteller eher an der Vermarktung ihrer Produkte interessiert zeigten, als an der Frage, wie sich diese in Gesamtlösungen einfügen lassen.

Das Team um Teleprofi-Manager Alexander Schaper hat binnen 15 Monaten ein umfassendes Konzept entwickelt, das einen Schlussstrich unter die nebulösen »Häuser der Zukunft« ziehen und die Bahn frei machen soll für das vernetzte Heim und satte Fachhandelsumsätze.

Unter seiner Leitung hat sich bei Teleprofi ein Spezialistenteam zusammengefunden, bestehend aus 33 Teleprofi-Partnern, Fernmelde- und Elektrotechnikern, IT-Systemhäusern sowie vier Projektberatern. Es widmet sich dem Thema »Smart Home« aus ganzheitlicher Sicht der ITK und Elektrotechnik. Ziel ist es, bundesweit mit lokalen Elektrohandwerkern und jeweils mindestens einem Architekten zu kooperieren, die das Thema vernetzes Arbeiten und Wohnen vorantreiben. Denn am Ende zählt nur, ob Mieter und Vermieter intelligente Häuser und Wohnungen wirklich mieten oder kaufen wollen. Dafür nimmt das Team 50 nun die Fäden für insgesamt acht Initiativen in die Hand. Zwei davon stellen wir hier vor.

Lesen Sie auf der folgenden Seite, wie Teleprofi Lösungen zusammenstellt und Reseller qualifiziert.

 

Glossar:

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2014424 / Aktuelles & Hintergründe)