Datacenter Efficiency Online-Kongress 2011 Wie Rechenzentren effizienter werden

Redakteur: Dr. Stefan Riedl

Datacenter gelten als Strom- und Kostenfresser. Betreiber wollen und müssen in Zeiten steigender Energiepreise die Effizienz ihrer Rechenzentren steigern. Zu diesem Thema findet am 8. April 2011 ein kostenfreier Online-Kongress von IT-BUSINESS und DataCenter-Insider.de statt.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die CeBIT stand ganz im Zeichen des kontrovers diskutierten Bereitstellungsmodells „Cloud Computing“. Für viele ist das in erster Linie ein Buzzword, das die Hersteller noch nicht so recht mit Inhalten gefüllt haben. Für viele andere ist es schlichtweg die Zukunft der Informationstechnologie.

Ohne Frage wirkt sich Cloud Computing stark auf den Betrieb von Rechenzentren aus. Daher liegt auf diesem Themenkomplex auch ein Fokus beim Datacenter Efficiency Online-Kongress 2011, zu dem Sie herzlich eingeladen sind. Die dreigeteilte Online-Veranstaltung behandelt folgende Themen:

Datacenter 3.0

Paul-H. Mathes aus dem Hause Tech Data beleuchtet in seinem Fachvortrag das Thema „Datacenter 3.0 – Evolution oder Revolution in IT-Infrastrukuren?“. Hier geht es um die Frage, wie sich die geänderten Geschäfts-Anforderungen in den Rechenzentren umsetzen lassen. Die Effizienz lässt sich in diesem Kontext insbesondere durch Virtualisierungstechnologien steigern, die dank neuer, energiesparender Techniken auch die Umweltbilanz positiv beeinflussen. Außerdem erfahren Sie, welche Vorteile die frühzeitige Planung von „Mega-Rechenzentren“ in Zusammenhang mit Cloud-Services für einen effizienten Betrieb mit sich bringt.

Data Center Infrastructure Management

Wolfgang Goretzki von Avocent referiert über das Thema „Die Bedeutung von DCIM für eine effiziente Cloud-Umgebung“. Es geht also um „Data Center Infrastructure Management“. Die Private Cloud findet immer größere Verbreitung. Bevor solche Projekte realisiert werden können, muss jedoch für ein bestmöglich optimiertes Rechenzentrum gesorgt werden. Nötig sind hierzu genaue Kenntnisse der bestehenden Rechenzentren. Dazu gehört auch die Fähigkeit den ständig wechselnden Strombedarf zu verwalten. Das kann per Remote Control und mittels Werkzeugen zur schnellen Planung von Veränderungen im Rechenzentrum optimiert werden. Emerson Network Power hat die erforderlichen Data-Center-Infrastructure-Management-Lösungen (DCIM) um Infrastrukturen auf die Cloud vorzubereiten.

Private Clouds auf Microsoft-Basis

Anna Fetzer von Microsoft wird sich folgendem Thema widmen: „Der Weg in die Cloud – Effiziente Private-Cloud-Infrastrukturen auf Basis von Microsoft-Lösungen“. Auch im Microsoft-Konzern ist klar: Cloud Computing wird die IT-Landschaft nachhaltig verändern. Ziel ist die effiziente und skalierbare Bereitstellung von IT-Diensten als Service, wahlweise als Private oder Public Cloud.

Dabei spielt eine leistungsstarke Virtualisierungsplattform und ein durchgängiges Management eine wichtige Rolle. Wie auf Basis von Microsoft-Virtualisierungs- und Management-Lösungen eine dynamische Private-Cloud-Infrastruktur entwickelt werden kann, erfahren Sie in Anna Fetzers Ausführungen. Außerdem geht sie auf das Zusammenspiel zwischen Private- und Public-Cloud-Infrastrukturen ein.

Kostenfreie Teilnahme und Anmeldung

Eine Anmeldemöglichkeit zu dem kostenfreien Online-Kongress am Freitag, den 8. April finden Sie auf der Website www.datacenter-efficiency.de.

Agenda

  • 10.00 Uhr – 10.15 Uhr: Sound- und Technikcheck
  • 10.15 Uhr – 11.05 Uhr: Session Tech Data
  • 11.05 Uhr – 11.45 Uhr: Session Avocent
  • 11.45 Uhr – 12.25 Uhr: Session Microsoft

(ID:2050793)