Interview mit Windows-Chef Oliver Gürtler

Wie Microsoft den Windows-8-Absatz forcieren will

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Trainings und Events

ITB: Wie werden Microsoft-Partner in technischer Hinsicht auf die Windows-8-Einführung und auf das künftige Support-Geschäft vorbereitet?

Gürtler: Unser starkes Netzwerk von 38.000 Partnern in Deutschland ist eine Windows-8-Vertriebskraft, die seinesgleichen sucht. Mit dedizierten Trainings und Veranstaltungen sowie einer bundesweiten Roadshow in Hannover, Frankfurt, Neuss und München machen wir unsere Partner „Ready for Windows 8“.

Aktuell haben wir 7.000 Partner trainiert. Bis zur Verfügbarkeit von Windows 8 haben wir knapp 15.000 Partner mit dedizierten Trainings erreicht. Hinzu kommen noch einige hundert weitere Partner, die sich auch über Kundenveranstaltungen anmelden und informieren. Alle 38.000 Partner werden von uns mehrfach direkte Informationen über unsere eigenen Channelmedien erhalten.

Bildergalerie

ITB: Bei Windows 8 wird vieles anders. Ein besonders hervorstechendes Merkmal ist die Kachel-Oberfläche samt den Touch-Funktionen. Selbst für Windows-8-Skeptiker steckt da Potenzial drin, zumindest für den Smartphone- und den Pad-Bereich. Im Desktop-Umfeld dürfte es jedoch weniger Vorteile bieten. Zumindest ist die Vorstellung für viele befremdlich, die Tastatur mal beiseite zu schieben und auf ihrem Bildschirm herumzudrücken, vor dem sie sitzen. Welchen Standpunkt haben sie in dieser Angelegenheit?

Gürtler: Viele Nutzer haben die Testversion von Windows 8 bereits auf unterschiedlichen Endgeräten ausprobiert. Man merkt recht schnell, dass Windows 8 den Komfort eines PCs mit dem Potenzial eines Tablets vereint. Das neue Betriebssystem ist neben Maus- und Tastatureingabe per Touch-Steuerung bedienbar und damit auch auf Tablets optimal nutzbar. Dabei bietet es gleichzeitig die für Windows bekannte universelle Nutzbarkeit. Genau das ist eine der großen Stärken von Windows 8 – ich kann selbst entscheiden, welche Eingabe ich vorziehe, und Windows 8 bietet mir dafür die gewünschte Benutzeroberfläche.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr über das anrollende Migrationsgeschäft.

(ID:36719560)