Suchen

Definition Wie löscht man den Facebook-Account?

Autor / Redakteur: Laimingas / Heidemarie Schuster

Wer das soziale Netzwerk verlassen will, kann sein Konto vorübergehend deaktivieren oder aber den Facebook-Account löschen. Die folgende Anleitung zeigt, wie man endgültig aussteigt. Allerdings ist etwas Geduld gefragt.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Facebook hat sich schon immer schwer getan, die Privatsphäre seiner Nutzer und dessen persönliche Daten vernünftig zu schützen. Einer der Höhepunkte war sicherlich der Skandal um das Unternehmen Cambridge Analytica, bei dem rund 50 Millionen User-Profile weitergereicht wurden. Facebook-Chef Mark Zuckerberg musste sich wegen Verletzungen des Datenschutzes unter anderem vor dem amerikanischen Kongress sowie dem Europäischen Parlament rechtfertigen.

Viele Menschen haben aber auch noch andere Gründe, ihren Facebook-Account zu löschen, etwa auf Grund ständiger Benachrichtigungen, nervender Algorithmen oder des sozialen Drucks, der zum Teil mit dem Medium verbunden ist. Die Universität Wien hat 2013 in einer Studie Motivationen für einen Ausstieg untersucht. Die häufigsten Gründe waren:

  • Sorgen um die Privatsphäre ( 48 %)
  • generelle Ablehnung bzw. Missfallen gegenüber der Plattform (14 %)
  • negative Erfahrungen mit Facebook-Freundschaften (13 %)
  • die Angst, süchtig nach Facebook zu werden (6 %)

Im Jahr 2010 gab es einen „Quit Facebook Day“, für den zu einem massenhaften Exodus aufgerufen wurde. Allerdings meldeten sich bis zum Stichtag am 31. Mai 2010 lediglich rund 34.000 User ab, was angesichts der weltweiten Nutzung ein verschwindend geringer Anteil war.

So funktioniert der Löschvorgang

Wer Wert darauf legt, sollte vorher seine Daten herunterladen. Facebook bietet eine Funktion, mit der nicht nur Fotos und Videos, sondern auch alle weiteren Daten wie die Chronik, eine Liste mit Likes oder abgelehnte Freundschaftsanfragen gesichert werden können.

  • 2. Es folgt eine erneute Anfrage. Wenn Sie fest entschlossen sind, klicken Sie wieder auf „Konto löschen“. Anschließend müssen Sie Ihr Passwort eingeben und eine Captcha-Abfrage richtig beantworten. Danach leiten Sie mit einem Klick auf „Ok“ die Löschung ein.

Keine sofortige Löschung

Eigentlich sollte das Thema Facebook damit erledigt sein. Facebook setzt allerdings eine Frist von 30 Tagen, bevor der Löschvorgang tatsächlich beginnt. Loggt sich der User innerhalb der Frist in das Netzwerk ein, wird das gesamte Profil wiederhergestellt. Und selbst danach kann es noch bis zu 90 Tage dauern, bis alle Daten tatsächlich von den Servern des Unternehmens verschwunden sind.

(ID:46754017)