bvik B2B-Marketing-Budget-Studie Wie haben Sie 2014 Ihr Budget verteilt?

Redakteur: Dr. Gesine Herzberger

Aktuell läuft zum vierten Mal die Erhebung zur B2B-Marketing-Budget-Studie des bvik. Marketingverantwortliche aus der Industrie können noch bis zum 15. Dezember 2014 teilnehmen – und sich die Studienergebnisse kostenfrei sichern.

Anbieter zum Thema

Prof. Dr. Carsten Baumgarth
Prof. Dr. Carsten Baumgarth
(Bildquelle: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.)

In vielen Investitionsgüter-Unternehmen wird Marketing als Kostenfaktor gesehen, bei dem vermeintlich leicht Geld eingespart werden kann. Dadurch ist das Marketing stark zahlengetrieben und steht unter Rechtfertigungsdruck: Für Marketingverantwortliche wird es häufig zum Hauptthema, ihre Budgets zu verargumentieren – von der Aussicht einer Erhöhung ganz zu schweigen.

Entsprechend interessant ist es, die branchenübliche Budgetverteilung zu kennen und das eigene Budget in Relation dazu zu setzen. Genau hier greift die jährliche B2B-Marketing-Budget-Studie des bvik (Bundesverband für Industrie Kommunikation): Sie legt offen, wie Unternehmen ihr Marketing-Budget auf die unterschiedlichen Maßnahmen verteilen – und gibt Marketingentscheidern somit eine wertvolle Benchmark an die Hand.

Orientierung und Entscheidungsgrundlage bieten

„Wir Marketingentscheider stehen Jahr für Jahr vor der schwierigen Aufgabe, das zur Verfügung stehende Marketingbudget sinnvoll auf die Töpfe der erfolgversprechendsten Medien und Kanäle zu verteilen“, erklärt Dr. Andreas Bauer, Vorstandsmitglied des bvik und Director Marketing von Kuka Roboter. „Unsere Studie will gerade kleineren und mittelständischen Unternehmen Orientierung bieten, Trends transparent machen und damit hilfreiche Entscheidungsgrundlagen an die Hand geben.“

Dr. Andreas Bauer
Dr. Andreas Bauer
(Bildquelle: bvik)

Dabei ist die Studie nicht nur für Marketingverantwortliche interessant, sondern auch für die unterschiedlichen Dienstleiter des B2B-Marketings. Sie können anhand der Studie sehen, was Marketeers wollen, wohin die Budgets fließen und in welchem Bereich sie sich wie aufstellen müssen. Davon ist auch Prof. Dr. Carsten Baumgarth, Professor für Marketing an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin, überzeugt: „Die im deutschsprachigen Raum einzigartige Marketingentscheiderstudie des bvik liefert einen wichtigen Orientierungspunkt für die Marketingarbeit in B2B-Unternehmen. Auch B2B-Marketing-Dienstleiter wie Werbeagenturen, Markenberater oder Marktforscher können von dieser Studie profitieren.“

Prof. Dr. Carsten Baumgarth
Prof. Dr. Carsten Baumgarth
(Bildquelle: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.)

Mitmachen und profitieren

Die Studie findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt, in diesem Jahr mit dem Sonderteil „Stellenwert des Marketing im Unternehmen und Schnittstellen“. Teilnehmen können Marketingentscheider aus Industrieunternehmen – unabhängig von der Unternehmensgröße.

Abgefragt werden unter anderem die Höhe und Veränderung der Marketing-Budgets, die prozentuale Verteilung auf die verschiedenen Marketing-Kanäle sowie die Größe von Marketingabteilungen und deren interne Aufgaben. Die Befragung erfolgt anonym und nach den Vorgaben der Datenschutzbestimmungen. Um das sicherzustellen, hat der bvik Marktforschungsinstitut TNS Infratest beauftragt, das lediglich die zusammengefassten Werte aller Teilnehmer aufbereitet.

* Durch Ihre Teilnahme tragen Sie dazu bei, ein nützliches Tool für alle B2B-Marketer zu schaffen. Nehmen Sie sich also die Zeit und fordern Sie noch bis zum 15. Dezember 2014 die Einladung zur Online-Umfrage an. Allen Marketingverantwortlichen, die an der Studie teilnehmen, werden die detaillierten Studienergebnisse kostenfrei zugesandt. Weitere Informationen zur Studie sowie zur Teilnahme finden Sie hier.

** Sie interessieren sich für die Studienergebnisse der bvik B2B-Marketing-Budget-Studie 2013? Hier geht`s zu unserem ausführlichen Beitrag.

Ergänzendes zum Thema
Über den bvik:

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) ist eine unabhängige Organisation für Marketing-Verantwortliche der Industrie und Profis der B2B-Kommunikationsbranche. Er verfolgt das Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Industrieunternehmen und Kommunikationsdienstleistern zu fördern, zu verbessern und zu professionalisieren.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43113908)