Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Conrad Connect

Wie Firmen vom Hardwareverkäufer zum Lösungsanbieter werden

| Redakteur: Margit Kuther

Neue Zielgruppen erschließen: Conrad Connect öfnet sich Unternehmen
Neue Zielgruppen erschließen: Conrad Connect öfnet sich Unternehmen (Bild: Gerd Altmann auf Pixabay / CC0)

Conrad Connect, eine IoT-Projektplattform für Smart Living, vernetzt intelligente Geräte, Apps und Services verschiedenster Hersteller. Egal, ob Hardwarehersteller, Einzel- oder Großhändler – Unternehmen können sich über die Plattform vom Verkäufer zum Lösungsanbieter entwickeln und so neue Zielgruppen erschließen.

Conrad Connect, ein Unternehmen der Conrad Electronic Gruppe für Privat- und Geschäftskunden mit über 400.000 Nutzern, öffnet sich nun auch für Unternehmen. Diese profitieren von 90 Marken und den speziell für B2B-Partner entwickelten Services und Leistungen. Denn durch die Digitalisierung und das Internet der Dinge verschiebt sich der Bedarf bei vielen Unternehmen sukzessive vom spezifischen Produkt zur Anwendung. Ob Maschinenhersteller, Einzel- oder Großhändler – Unternehmen können mit den Business Solutions von Conrad Connect ihre Geschäftsprozesse digitalisieren und eigene IoT-Projekte starten.

Die drei Säulen der Business Solutions von Conrad Connect

1. Im Rahmen der Ecosystem Partnerships profitieren Partner durch das IoT-Ökosystem von Conrad Connect. Ecosystem-Partner erhalten nicht nur Zugriff auf ein weitreichendes Netzwerk an Anwendern und Unternehmen, sondern können ihr eigenes Produkt erweitern und völlig neue Zielgruppen ansprechen: Sobald Partner ihre Hardwarelösungen oder Apps auf der Plattform von Conrad Connect integrieren und betreiben, werden diese, soweit möglich, automatisch mit den anderen Geräten und Leistungen des Ökosystems kompatibel. Die Anwendungsmöglichkeiten des eigenen Produktes steigen rasant und über den Service-Marketplace erreichen die Unternehmen mit ihrer erweiterten Lösung hunderttausende potenzielle Nutzer.

2. Mit Conrad Connect Professional können Unternehmen auf das weitreichende Angebot an Automatisierungsmöglichkeiten und IoT-Services auf der Plattform von Conrad Connect zurückgreifen oder schnell und eigene IoT-Projekte anlegen. Die Möglichkeiten reichen von Ressourcen-Monitoring bis hin zu Sicherheits-Applikationen wie intelligente Rauch- und Einbruchmelder. Geschäftspartner können ihre Prozesse so auf einfache Weise zügig digitalisieren.

3. Mit dem Modell Platform as a Service können Partner die Plattform von Conrad Connect als Plug-In per API-Schnittstelle mit dem eigenen Produkt verknüpfen. Auf diese Weise erweitern Unternehmen mit der Conrad Connect-Plattform ihre eigene Applikation und können ihren Nutzern das weitreichende Ökosystem an Leistungen und Services anbieten. Alternativ bietet Conrad Connect Partnern auch die Möglichkeit, die Plattform unter ihrer eigenen Marke anzubieten.

„Bis 2020 werden weltweit über zwölf Milliarden IoT-Sensoren in Verwendung sein. Doch in einem sehr heterogenen IoT-Markt sehen sich potenzielle Anwender oft einem wirren Geflecht an verschiedenen Anbietern, Systemen und Netzwerkprotokollen gegenüber”, erklärt Andreas Bös, Vice President von Conrad Connect. „Mit IoT-Plattformen lässt sich die Komplexität des Internet of Things für Unternehmen deutlich reduzieren und praktische Anwendungen lassen sich schnell implementieren. Auf der IFA (06. - 11. September) bieten wir Partnern die Möglichkeit, in Halle 25, Stand 333 die Potenziale durch konkrete IoT-Projekte mit Conrad Connect zu erkennen.”

Smart Ordering Services optimieren Unternehmensprozesse

Die Smart Ordering Services bieten neue Möglichkeiten für Geschäftskunden: Als Teil der Ecosystem Partnerships können Unternehmen mit den Smart Ordering Services neue, digitale sowie direkte Vertriebs- und Marketingkanäle eröffnen. Denn per Klick auf einen Smart-Button, per Sprachassistent oder anhand der Sensordaten eines IoT-Gerätes (Beispiel: Batterien bei Feuermeldern) können Kunden automatisch Verbrauchsmaterialien nachbestellen. Auf diese Weise erhöhen Unternehmen die Zahl der Touchpoints zu ihren Kunden.

Details zu Conrad Connect:

Die IoT-Projektplattform für Smart Living, Conrad Connect, ermöglicht es, intelligente Geräte, Apps und Services verschiedener Hersteller zu vernetzen, komplexe Abläufe durch übersichtliche Projekte zu automatisieren und diese per Knopfdruck mit der Community zu teilen. Egal ob Fitness-Tracking oder heimisches Energiemanagement – über Conrad Connect lassen sich Dienste und aus allen denkbaren Lebensbereichen einbinden und kausal verknüpfen.

Mit dem Service Marketplace schließt Conrad Connect darüber hinaus als erste Smart-Living-Plattform die Lücke zwischen intelligenten Produkten, die User in ihrem Alltag einsetzen, und realen Dienstleistungen. Für Nutzer ergibt sich daraus ein nie dagewesener Grad an Automatisierung. Konkret lassen sich so smarte Feuermelder, Wasserlecksensoren oder Metering-Steckdosen beispielsweise mit Versicherungs- und Stromvergleichs-Services oder einer Dienstleistung für die automatisierte Nachbestellung von Verbrauchsgegenständen kombinieren. Das Portfolio von Conrad Connect umfasst die Produkte zahlreicher Marken, die herstellerunabhängig über die Plattform miteinander verbunden werden können. Dazu zählen u. a. Homematic IP, Philips, Fitbit, Amazon Echo, Nokia, Sonos, Google Home und Nest Labs.

Dieser Artikel erschien zuerst auf unserem Partnerportal Elektronik Praxis.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46107383 / Dienstleister & Reseller)