Brainworks, U-S-C und T-Mobile im Exklusiv-Interview

Wie Brainworks-Reseller von Gebraucht-Software und T-Mobile-Angeboten profitieren

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

ITB: Herr Seifert, welche Partnerschaft besteht zwischen T-Mobile und Brainworks?

Seifert: Durch unsere Kooperation wollen wir unseren TK-Partnern und den IT-Händlern von Brainworks neue Märkte und Chancen durch die Nutzung von Synergien eröffnen. Denn nicht nur im Mobilfunk- und klassischen Voice-Bereich ist künftig Geld zu verdienen, sondern ebenso im Datenbereich: Das Zusammenwachsen von TK und IT ist ein Markt der Zukunft. Wir ergänzen unser Angebots-Portfolio deshalb immer stärker um Lösungen aus dem Bereich der IT-Integration.

ITB: Welchen Nutzen können Brainworks- und T-Mobile-Partner aus der Kooperation konkret ziehen?

Seifert: Bei unseren TK-Partnern ist es häufig so, dass sie das Thema der klassischen Mobilfunk-Vermarktung par excellence beherrschen, weil es ihre Kernkompetenz ist. Der Installation von Software auf die Hardware begegnet jedoch mancher Händler durchaus noch distanziert. Durch die Zusammenarbeit mit Brainworks eröffnen wir T-Mobile-Partnern eine zusätzliche Option: Sie können ihre Kompetenz auf einfache Weise um IT-Lösungen erweitern, indem sie die E-Mail- und Groupware-Server-Lösung Kerio Connect, deren Installation die beteiligten Brainworks-IT-Partner vornehmen, anbieten. Die T-Mobile-Partner werben im Gegenzug für die Angebote von Brainworks.

ITB: Und die Brainworks-Kunden beziehungsweise -Händler, was haben diese davon?

Seifert: Insgesamt schaffen wir eine Win-Win-Situation für die Reseller der Telekom und Brainworks: Kerio-Partner sind beim Kunden vor Ort mit ihren IT-Lösungen. Sie werden von Brainworks als Distributor mit T-Mobile-Händlern zusammengebracht, um die fürs Projekt benötigte Hard- und Software unkompliziert zu beziehen.

Thoma: Uns fasziniert an der Zusammenarbeit mit T-Mobile neben der Tatsache, einen namhaften Partner an der Seite zu haben, vor allem die enorm erfolgreiche vertriebliche Orientierung der T-Mobile-Reseller, die mit großem Erfolg TK-Produkte verkaufen. Gleichzeitig haben wir festgestellt, dass zwar unsere Partner natürlich hervorragendes IT-Know-how haben. Die Vermarktung liegt häufig den TK-Leuten etwas besser. Diese wiederum haben eher Defizite im Erkennen der Chancen von Lösungen. Wir – T-Mobile und Brainworks – wollen diese beiden Welten – IT und TK – zusammenbringen.

Seifert: Der IT-Dienst wird von den Brainworks-IT-Partnern angeboten, das Gerät dazu von den TK-Händlern. Es entsteht die klassische Synergie: Brainworks- und T-Mobile-Partner treten gemeinsam beim Kunden als kompetente Ansprechpartner auf, arbeiten zusammen, können ihr Portfolio erweitern. Beide können ihren Kunden so kompetente Ansprechpartner für die Lösung beziehungsweise die Hardware empfehlen.

ITB: Drei abschließende Fragen: Was ist das Ziel der Roadshow, warum sollten Händler sich diese nicht entgehen lassen und welche Händler sind eingeladen?

Thoma: Das Besondere an der diesjährigen Veranstaltung ist, dass wir sie gemeinsam mit zwei Partnern, die als Referenten auftreten, durchführen. Im vergangenen Jahr hat nur T-Mobile auf der Roadshow einen Vortrag gehalten. Außerdem können wir dank unserer nun noch größeren Erfahrung unseren IT-Partnern besser vermitteln, was TK bedeutet und wie sie davon profitieren können. Denn die IT und TK wachsen zusammen, das wollen wir auch in den Köpfen verankern. Teilnehmen können alle interessierten ITK-Händler.

Händler können sich hier für die Teilnahme an der Roadshow anmelden.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2044444)