Heim-Netzwerk über die Steckdose Wettrüsten um die Hoheit im Stromkabel

Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Powerline bringt Power rein: Allnet und Devolo kommen zeitgleich mit neuen Produkten zur Vernetzung über die heimischen Stromleitungen. Der Standard Homeplug AV soll die Daten richtig beschleunigen.

Firmen zum Thema

Der dLAN 200 Aveasy synchronisiert alle dLAN-200-AVeasy-Adapter im heimischen Strom-Daten-Netz per Knopfdruck.
Der dLAN 200 Aveasy synchronisiert alle dLAN-200-AVeasy-Adapter im heimischen Strom-Daten-Netz per Knopfdruck.
( Archiv: Vogel Business Media )

Marktführer will jeder sein. Gerade aber im Bereich Powerline ist ein sportlicher Wettkampf um die Vorherrschaft in der heimischen Steckdose entbrannt. Der Netzwerkausrüster Allnet und der Homeplug-Spezialist Devolo setzen in ihren Homeplug-Serien, die sie auf der CeBIT präsentieren werden, auf den Standard Homeplug AV, den die »Homeplug Powerline Alliance« im Jahr 2005 verabschiedet hatte.

Devolo

Erst zum Ende vergangenen Jahres war es Devolo nach eigener Aussage als erstem Hersteller überhaupt gelungen, erste, auf diesem Standard basierende Produkte auf den Markt zu bringen. Der Adapter dLAN 200 AV mit Abmessungen wie ein gewöhnliches Steckernetzteil verwandelt die Steckdose zur breitbandigen Netzwerkverbindung im Haus mit 200 Megabit pro Sekunde. Der Einzeladapter ist für 110 Euro (UVP) zu haben, das Starterkit (zwei Geräte) gibt es für 200 Euro (UVP).

Auf der CeBIT werden außerdem Erweiterungen zur einfachen und sicheren Internet- und Netzwerkverbindung (dLAN 200 Aveasy), ein Audio-Extender, ein WLAN-Extender, ein »ADSL2+«-Router und eine Remote-Management-Lösung für größere dLAN-Netze vorgestellt. Ein Firmware-Update in der Version 1.4.5 steht zudem für unterschiedliche Homeplug-Geräte der dLAN-200-AV-Serie zur Verfügung.

Allnet

Ebenfalls an die Pole Position bei Powerline-Communications strebt Allnet mit aktuellen Ergänzungen zu den eigenen 200-Mbit/s-Produkten. Der Koax-Adapter All 168200 verbindet die Powerline-Netzwerke in den einzelnen Etagen eines Hauses mit 200 Megabit pro Sekunde über das TV-Koax-Kabel.

Für die Verbindung zwischen WLAN-Endgeräten wie Notebooks oder PDAs zum Homeplug-Netz sorgt der Adapter »Allnet WLAN-Powerline«. Gegen die Vermehrung der Netzwerkgeräte durch zusätzliche Switches setzt Allnet den Vier-Port-PLC-Adapter, der Powerline mit 85 Megabit pro Sekunde mit einem Vier-Port-Switch kombiniert. Bei den Preisen lässt Allnet den Händlern freie Hand, so dass sich beispielsweise der Koax-Adapter All 168200 zwischen 60 und 100 Euro bewegt.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2002567)