Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

IT-Trends 2017 Wer nur optimiert wird zum Absteiger

| Autor: Heidemarie Schuster

IDC prognostizeirt der VR- und AR-Technik rosige Aussichten. Zudem warnt Lynn-Kristin Thorenz von IDC Unternehmen davor, sich durch reine Optimierung zum Absteiger zu machen.

Firmen zum Thema

Lynn-Kristin Thorenz, Director Research & Consulting bei IDC
Lynn-Kristin Thorenz, Director Research & Consulting bei IDC
(Bild: IDC)

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht das IT-Jahr 2017 entscheidend prägen?

Thorenz: 2017 wird vor allem die Akzeptanz von Augumented Reality und Virtual Reality deutlich steigen. Die Firmen zeigen sich offen für neue Technologien. Heute schon beobachten wir Einsatzszenarien wie etwa die Unterstützung eines Service-Technikers mittels Datenbrille oder Hinweise zur Fertigung des nächsten Teils auf der Smart Watch eines Fließband-Mechanikers. IDC geht davon aus, dass AR/VR bis 2021 in der Fläche angekommen ist. Dann werden über eine Milliarde Menschen weltweit regelmäßig auf Apps, Inhalte und Daten mittels AR/VR zugreifen.

ITB: Welcher Trend wird aus Ihrer Sicht im IT-Jahr 2017 scheitern?

Thorenz: Speziell deutsche Unternehmen führen neue Technologien der Dritten Plattform vor allem mit dem Ziel der Effizienzsteigerung und Optimierung ein. Firmen sollten sich jedoch nicht den Blick auf die Chancen verstellen, die ihnen die neuen Technologien bieten, nämlich die Möglichkeit, neue Produkte und Services, Geschäftsmodelle und Umsätze zu schaffen, um langfristig im Wettbewerb zu bestehen. In Zeiten der beschleunigten digitalen Transformation wird die reine Optimierung zum „Absteiger“, das Motto der Stunde lautet „Transform und Perform“.

(ID:44441559)

Über den Autor