Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Gartner-Marktzahlen

Weniger Server verkauft und dennoch mehr Umsatz

| Autor: Heidemarie Schuster

Der Server-Markt erholt sich derzeit wieder. Besonders profitiert im weltweiten Markt derzeit Inspur Electronics.
Der Server-Markt erholt sich derzeit wieder. Besonders profitiert im weltweiten Markt derzeit Inspur Electronics. (Bild: Pixabay)

Die weltweiten Server-Auslieferungen sind den Marktforschern von Gartner zufolge im vierten Quartal 2017 um satte 24,7 Prozent gestiegen. In EMEA gab es ein leichtes Umsatzwachstum, wobei die Stückzahlen zurückgingen.

Laut den Marktforschern von Gartner wuchs der weltweite Servermarkt im Jahr 2017 weiter: Die Serverumsätze stiegen im vierten Quartal 2017 um 25,7 Prozent an, während die Auslieferungen im Jahresvergleich um 8,8 Prozent zunahmen. Im gesamten Jahr 2017 stieg die Zahl weltweit ausgelieferter Server um 3,1 Prozent und die Serverumsätze wuchsen um 10,4 Prozent im Vergleich zum Gesamtjahr 2016.

„Das weltweite Serverwachstum in diesem Quartal wurde von relativ starken Volkswirtschaften getrieben“, so Jeffrey Hewitt, Research Vice President bei Gartner. „Dies war ein durchaus überraschendes Quartal, denn die Stärke zeigte sich in einem positiven Mix von Server-Lieferungen und Umsatz in fast allen Regionen.“

Die regionalen Ergebnisse waren aber eher gemischt: Nordamerika und Asien/Pazifik mit zweistelligen Umsatzzuwächsen von 27,6 und 35,1 Prozent. Bei den Versandmengen wuchs Nordamerika um 9,7 Prozent und Asien/Pazifik um 21,2 Prozent. EMEA verzeichnete ein starkes jährliches Umsatzwachstum, während die Versandmengen rückläufig waren. Japan legte beim Umsatz um 4,8 Prozent zu, während der Versand um 5,1 Prozent zurückging. Lateinamerika war die einzige Region, die im vierten Quartal 2017 sowohl beim Versand (minus 4,7 Prozent) als auch beim Umsatz (minus 2,9 Prozent) einen Rückgang zu verzeichnen hatte.

Weltweites Hersteller-Ranking Q4/2017 nach Umsatz

Weltweiter Spitzenreiter der Serverhersteller nach Umsatz ist im vierten Quartal 2017 war Dell EMC mit rund 3,61 Milliarden US-Dollar. Damit betrug das Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahresquartal 39,9 Prozent. Der Marktanteil belief sich auf 19,4 Prozent.

HPE setzte rund 3,58 Milliarden US-Dollar mit Servern um und wuchs um 5,5 Prozent (19,3 Prozent Marktanteil). IBM erreichte weltweit einen Serverumsatz von 2,62 Milliarden US-Dollar, was ein Wachstum von satten 51,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet. An Marktanteilen konnte sich der Hersteller 14,1 Prozent sichern.

Inspur Electronics konnte den Schätzungen von Gartner zufolge rund 1,26 Milliarden US-Dollar umsetzen und verzeichnet damit ein sagenhaftes Wachstum von 127,8 Prozent. Das Unternehmen sicherte sich damit 14,1 Prozent Marktanteil. Huawei setzte rund 1,24 Milliarden US-Dollar mit Servern um, was 8,2 Prozent mehr waren als im Vorjahresquartal. „Andere Hersteller“ steigerten ihren Server-Umsatz um 16,5 Prozent auf 6,25 Milliarden US-Dollar (33,7 Prozent Marktanteil).

Hersteller-Ranking Q4/2017 nach Stückzahlen in EMEA

In der EMEA-Region sicherte sich nach dem Umsatz HPE den ersten Platz im Hersteller-Ranking. Der Umsatz betrug im vierten Quartal 2017 rund 1,17 Milliarden US-Dollar bei einem Marktanteil von 29,4 Prozent. HPE konnte damit kein Wachstum verzeichnen, aber machte auch keinen Verlust gegenüber dem Vorjahresquartal.

Dell EMC konnte im vierten Quartal um 43,5 Prozent im Quartalsvergleich wachsen und belegt mit 22 Prozent Marktanteil und rund 871,7 Millionen Umsatz den zweiten Platz. IBM setzte den Schätzungen von Gartner zufolge rund 524,5 Millionen Dollar um (13,2 Prozent Marktanteil und 67,4 Prozent Wachstum).

Lenovo hat im vierten Quartal 2017 in EMEA 27,7 Prozent mehr Umsatz mit Servern erreicht, was schätzungsweise einem Umsatz von 309,5 Millionen US-Dollar entspricht (7,8 Prozent Marktanteil, 27,7 Prozent Wachstum). Cisco verzeichnete im vierten Quartal ein Wachstumsplus von 16,2 Prozent (6,1 Prozent Marktanteil, rund 242,9 Millionen Dollar Umsatz).

„Andere Hersteller“ setzen im vierten Quartal 2017 gegenüber dem Vergleichsquartal 850,2 Millionen US-Dollar in der EMEA-Region mit Servern um (10,5 Prozent Wachstum, 21,4 Prozent Marktanteil).

Mit dem Server-Markt geht es bergauf

Gartner-Marktzahlen

Mit dem Server-Markt geht es bergauf

12.12.17 - Der weltweite Umsatz von Servern wächst laut Gartner im dritten Quartal 2017 um 16 Prozent. Das stärkste Wachstum verzeichnet Inspur Electronics mit 116,6 Prozent. Das starke Wachstum resultiert aus Verkäufen an in China ansässige Cloud-Anbieter sowie aus den globalen Expansionsbestrebungen des Unternehmens. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45185997 / Marktforschung)