Definition Was steckt hinter Apple?

Autor / Redakteur: jelsag / Ira Zahorsky

Apple ist ein US-amerikanisches Technologieunternehmen, das hochwertige elektronische Produkte, Betriebssysteme und Anwendungssoftware herstellt. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich im kalifornischen Cupertino. CEO ist seit 2011 Tim Cook.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Gegründet wurde Apple am 1. April 1976 von Steve Jobs (*1955 – †2011), Steve Wozniak und Ron Wayne, der sich aus der Firma jedoch bald wieder zurückzog. Das Startkapital der Garagenfirma belief sich auf 1.300 US-Dollar, das vorerst einzige Produkt war der Apple I – der weltweit erste Personal Computer. Ebenso wie sein Nachfolger, der Apple II, wurde er von Steve Wozniak entworfen. Ab 1977 firmierte das Unternehmen als Kapitalgesellschaft. Die nächsten großen PC-Projekte waren der Computer „Lisa“, der sich auf dem Markt jedoch als Flop erwies, sowie der ab 1981 entwickelte Macintosh, der softwareseitig mit einer grafischen Benutzeroberfläche ausgestattet wurde.

Mit seinen frühen Produkten hat der IT-Hersteller aus Cupertino die Entwicklung von Personal Computern maßgeblich vorangetrieben und beeinflusst. Der Markterfolg des Unternehmens wurde in den 1980er Jahren maßgeblich von ihrem sehr fortschrittlichen Betriebssystem getrieben. Steve Jobs verließ die Firma im Jahr 1985 nach einem Zerwürfnis mit dem neuen CEO John Sculley, der das Unternehmen seit 1983 führte.

Revolutionäre Produkte

Nachdem Apple in den 1990er Jahren kurz vor der Insolvenz oder der Übernahme durch einen anderen IT-Hersteller stand, übernahm Steve Jobs 1997 – zunächst als Interims-CEO, zwei Jahre später dauerhaft – die Unternehmensführung. Bereits ein Jahr später befand sich das Unternehmen wieder in den schwarzen Zahlen. In den folgenden Jahren revolutionierte Apple mit innovativen Produkten sowohl die IT-Welt als auch die digitale Medienszene. Meilensteine waren hier die Veröffentlichung des iPods und die Etablierung von iTunes als einem medialen Ökosystem im Internet, die Entwicklung des ersten iPhones (2007) und des iPads (2010). Mit dem iPhone und dem iPad hat der IT-Gigant zwei neue Produktkategorien geschaffen, ohne die das Digitalzeitalter heute nicht mehr denkbar ist. Eine Weltneuheit war auch die 2014 vorgestellte Apple Watch.

Weltweit wertvollstes Unternehmen

Laut Statista hat Apple 2021 einen Markenwert von 612 Milliarden US-Dollar und liegt damit hinter Amazon auf Platz zwei. Basierend auf dem Börsenwert (Stand 31.3.2021) ist Apple mit 2,1 Billionen US-Dollar das weltweit wertvollste Unternehmen. Zum aktuellen Produktportfolio des Unternehmens gehören:

  • die Betriebssysteme macOS und iOS für Personal Computer und Mobilgeräte,
  • iPhone (seit Oktober 2020 die 12. Generation) und iPad,
  • Apple Watch als smartes Add-on zu einem iPhone,
  • die stationären Mac Computer und die MacBooks,
  • Apple TV für Video-on-Demand sowie
  • der iPod touch; Der iPod classic wurde im 2014 vom Markt genommen, die Varianten iPod shuffle und iPod nano 2017.

(ID:45011546)