Suchen

Definition Was sind Stammdaten?

Autor / Redakteur: MiR / Michael Hase

Unter Stammdaten versteht man die wesentlichen Daten zu den Objekten, die für Unternehmen relevant sind. Zu den wichtigsten Merkmalen der Master Data zählen lange Gültigkeit und zeitliche Statik.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Stammdaten sind sowohl in der Betriebswirtschaft als auch in der Informationstechnik von großer Bedeutung. Sie enthalten alle wesentlichen Informationen zu den Objekten, die für Unternehmen relevant sind, etwa zu Produkten, Lieferanten, Kunden, Mitarbeitern. Somit handelt es sich um Daten, die eine Schlüsselrolle bei der geschäftlichen Aktivität spielen und die langfristig benötigt werden. Entsprechend sensibel sind Stammdaten, die im angelsächsischen Raum als Master Data oder Core Data bezeichnet werden.

Die Einzelobjekte von Stammdaten nennt man auch Stammsätze, die üblicherweise in Datenbanken gespeichert werden. Zu den wichtigsten Merkmalen der Master Data zählt ihre lange Gültigkeit. Sie weisen in der Regel keinen Bezug zu Zeiten und Terminierungen auf. Dieses Merkmal geht einher mit einer zeitlich invarianten Statik. Häufig werden die Daten im Laufe der Zeit nur wenig verändert.

Weitere Datentypen

Neben den Stammdaten gibt es mit den den Bewegungsdaten und Bestandsdaten zwei weitere Datenkategorien, die für Unternehmen von Belang sind. Bei ersteren handelt es sich beispielsweise um Daten zu Aufträgen, Bestellungen, Zahlungen oder Mahnungen, die wiederum die Grundlage für die Bestandsdaten bilden. Letztere sind ebenfalls zustandsorientierte Daten. Anders als die Stammdaten verändern sie sich jedoch durch das Betriebsgeschehen, indem die Bewegungsdaten verarbeitet werden.

Oft nutzen Unternehmen ihre Stammdaten in mehreren Unternehmensbereichen. Dabei werden sie in Teilstammsätze aufgegliedert und kommen zum Beispiel gleichzeitig in der Buchhaltung, im Vertrieb, in der Disposition, in der Konstruktion und im Einkauf zum Einsatz. Der Fokus liegt bei Stammdaten auf Korrektheit und konsequenter Pflege. Auf sie muss Verlass sein, weil sie als Basisinformationen für Bewegungsdaten und viele Geschäftsprozesse dienen. Daher ist die Datenpflege eminent wichtig, um die permanente Korrektheit der Daten zu gewährleisten.

Nicht zuletzt bilden Stammdaten die Basis für analytische Auswertungen: Sie kommen bei vielen analytischen Auswertungen zum Einsatz und sind gerade für das Online Analytical Processing (OLAP) essenziell.

(ID:46400069)