Total Costs of Ownership

Was kostet eine Antiviren-Software wirklich?

Bereitgestellt von: Eset Deutschland GmbH / DATSEC® Data Security e. K.

Was kostet eine Antiviren-Software wirklich?

Total Costs of Ownership (TCO) ist ein Abrechnungsverfahren, das dazu dient dabei zu helfen, alle anfallenden Kosten von Investitionsgütern wie beispielsweise Software und Hardware abzuschätzen.

Die Anschaffung einer professionellen Antiviren-Software ist für Unternehmen ein „Muss“. Während die auf das eigene Netzwerk zugeschnittene Wunschlösung aus technischer Sicht penibel genau recherchiert wird, wird die betriebswirtschaftliche Betrachtung der anfallenden Kosten zumeist nur oberflächlich vorgenommen.

Ein einfaches und wirksames Mittel, um den tatsächlichen Preis einer Anschaffung, wie zum Beispiel einer Sicherheitslösung, zu bestimmen und so auch eine Vergleichbarkeit von Produkten in der Praxis zu gewährleisten, ist das sogenannte „Total Costs of Ownership“.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 22.06.10 | Eset Deutschland GmbH / DATSEC® Data Security e. K.