Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Definition Was ist Refurbishing?

| Autor / Redakteur: Kirstin236 / Dr. Andreas Bergler

Im IT-Bereich steht Refurbishing für die Überholung von Technikkomponenten zum Zwecke einer erneuten Nutzung und Vermarktung.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Refurbisher machen Geräte und Komponenten wie Drucker, Kopiergeräte, Monitore, PC, Software, Toner- und Tintenkartuschen durch eine technische Überarbeitung weiter und erneut nutzbar. Refurbishing - gern auch Green IT genannt - orientiert sich am Nachhaltigkeitsaspekt und ökologischen Aspekten.

Warum Refurbishing sinnvoll sein kann

Vor allem der Online-Versandhandel hat dazu geführt, dass oftmals Geräte wie ein PC oder Drucker, aber auch Software-Komponenten nach einer 14-tägigen Prüfung vom Kunden wieder zurückgesandt werden. Viele Kunden haben es sich zur Gewohnheit gemacht, sich mehrere Typen eines Geräts zu bestellen, um diese auszuprobieren. Dabei ist von vornherein vorgesehen, dass nur ein Kaufgegenstand beim Kunden verbleibt und alles andere zurückgesendet wird. Unter Nachhaltigkeits- und ökologischen Gesichtspunkten ist es verheerend, wenn die zurückgesendete Ware – prinzipiell fast neu – nicht mehr vermarktet wird.

Refurbishing bietet hier eine Möglichkeit, diese Fast-Neugeräte möglicherweise mit einer neuen Garantie zu versehen und einem kleinen Abschlag auf den Preis nochmals zu verkaufen. Auch bei Geschäftsauflösungen bleiben häufig hochwertige IT-Komponenten übrig, die mit einer technischen Überholung noch einige Jahre genutzt werden können. Es haben sich bereits Unternehmen gebildet, die sich dauerhaft als Refurbisher verstehen und ausschließlich technisch überholte Ware anbieten.

Refurbishing: ein Modell mit Zukunft

Häufig ist die Nutzung von hochwertigen IT-Komponenten auf einen zu kurzen Zeitraum ausgelegt. Vieles kann hier nach einer technischen Überholung oder kleinen Ergänzung noch eine wesentlich längere Zeit eingesetzt werden. Es ist unter ökologischen Gesichtspunkten, zunehmend aber auch unter ökonomischen Aspekten kaum noch vertretbar, dauerhaft nur auf Neuproduktion und Neukauf zu setzen. Dabei werden Rohstoffe verschwendet und wertvolle, hochwertige technische Komponenten vor Ende ihrer eigentlichen Nutzungsdauer aussortiert.

Im professionellen Umfeld ist es manchmal nicht zu ändern, dass aufgrund der kurzen Lebenszyklen beispielsweise von Softwareprodukten immer die neueste Variante nötig ist. Im privaten Bereich wird aber nicht immer die neueste Software benötigt. Ähnliches gilt für Hardware-Komponenten. Refurbishing ermöglicht es, schonender und rationaler mit wertvollen Ressourcen umzugehen. Refurbisher sind die Vorreiter eines neuen, bewussteren Denkens.

(ID:46839460)