Definition Was ist Predictive Maintenance?

Autor / Redakteur: zeroshope / Heidi Schuster

Der Ausdruck Predictive Maintenance beschreibt eine proaktive Wartung von Maschinen. Sie arbeitet datengestützt und unterscheidet sich deshalb maßgeblich von anderen Wartungsformen. Damit ist eine gewisse Komplikation verbunden.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Die englischen Vokabeln Predictive Maintenance bedeuten frei übersetzt „vorhersagend wartend“. Gängig ist allerdings die Formulierung „proaktive Wartung“. Es handelt sich um einen Prozess der Industrie 4.0 und betrifft die Instandhaltung von Fertigungsanlagen sowie sonstigen Maschinen. Sie unterscheidet sich maßgeblich von der reaktiven und der präventiven Wartung, da sie informationsgestützt arbeitet. Predictive Maintenance benötigt deshalb Big Data-Lösungen, um zu funktionieren.

Auf diese Weise funktioniert Predictive Maintenance

Bei der proaktiven Wartung erheben Sensoren umfangreiche Daten einer Fertigungsanlage. Hierzu zählen beispielsweise:

  • Temperaturen
  • Drehzahlen
  • Geräuschpegel
  • Luftfeuchtigkeit

Ziel ist es, Ausfallzeiten von Maschinen vollständig zu vermeiden. Die Daten müssen deshalb in Echtzeit erhoben und ausgewertet werden, um rechtzeitig auf Wartungsfälle aufmerksam machen zu können. Spezialisierte Datenplattformen kommen deshalb zum Einsatz, um diese Aufgabe zu meistern. Für Flugzeuge von Airbus handelt es sich beispielsweise „Skywise“. Das Projekt ist 2017 online gegangen und ermöglicht ein vorausschauendes Eingreifen bezüglich der Turbinen sowie der hydraulischen Pumpen.

Der zentrale Vorteil der Predictive Maintenance

Reaktive Wartung trägt bereits in ihrem Namen, dass sie erst eingreift, wenn es bereits zu einem Problem gekommen ist. Ausfallzeiten können entsprechend nicht vermieden werden. Präventive Wartungsmaßnahmen greifen zwar auch im Voraus. Aber sie setzen nicht auf erhobene Daten. Sie vertrauen stattdessen auf festgesetzte Intervalle, um beispielsweise Verschleißteile zu tauschen. Die Folge ist, dass sich auch hier Schäden entwickeln können, die unbemerkt bleiben. Der zentrale Vorteil der Predictive Maintenance ist deshalb, dass es sich um das einzige Verfahren handelt, dass möglichst zuverlässig auf mögliche Probleme hinweist, bevor sie ernst werden.

(ID:47116052)