Definition Was ist Plattform as a Service (PaaS)?

Von SiLip

Plattform as a Service (PaaS) bezeichnet einen Cloud-Service, bei dem ein Anbieter eine Umgebung sowie Tools für die Entwicklung neuer Anwendungen bereitstellt. Eng verwandt ist PaaS mit anderen Cloud-Dienstleistungen wie IaaS und SaaS.

Anbieter zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Plattform as a Service, kurz PaaS, stellt ein Bindeglied zwischen Infrastructure as a Service (IaaS) und Software as a Service (SaaS) dar. Während IaaS die von Unternehmen benötigte Infrastruktur bereitstellt, bietet PaaS ein Paket nützlicher Tools für die App-Entwicklung an. Entwerfen, testen, überarbeiten und die Anwendung den Kunden zugänglich machen - alles funktioniert über nur einen Dienstleister. Die Endkunden nutzen die fertige Applikation als Software as a Service (SaaS).

Aufbau von Plattform as a Service

PaaS-Angebote umfassen unter anderem die grundlegende Infrastruktur inklusive Servern, Betriebssystemen, Speicherplatz sowie Middleware. Bei Letzterer handelt es sich um Programme, die mehrere Anwendungen miteinander verknüpfen. Hinzu kommen Ressourcen wie Entwicklerwerkzeuge, Programmiersprachen, Container-Techniken und Datenbankmanagement-Systeme. Bei den auf der Plattform enthaltenen Lösungen handelt es sich entweder um Eigenentwicklungen des Anbieters oder um Produkte von Drittanbietern.

Funktionsweise von Plattform as a Service

Die Anwendungsentwicklung mit PaaS funktioniert prinzipiell genauso wie in einer selbst aufgebauten Entwicklungsumgebung. Nach Erstellung des Codes wird dieser auf die Plattform übertragen und dort in einem den Ressourcenanforderungen entsprechenden Container ausgeführt. So sind Änderungen und eventuelle Probleme sofort ersichtlich. Viele PaaS-Dienste können mehrere Programmversionen zeitgleich ausführen. Dadurch lassen sich unter anderem Live-Testumgebungen generieren oder Rollbacks früherer Versionen realisieren.

Ein einfaches Beispiel für die Funktionsweise von Plattform as a Service sind Webhosting-Angebote. Der Kunde verfasst einen Code und gibt ihn beim Webhosting-Dienst ein. Dieser führt den Code aus und zeigt die erstellte Website an. Die Bereitstellung des Speicherplatzes, die Wartung des Systems und die Einrichtung von Datenbanken übernimmt der Webhosting-Anbieter.

Die Besonderheiten von Plattform as a Service

PaaS-Angebote beinhalten jeweils nur bestimmte Programmiersprachen. Somit gilt es, einen Dienstleister zu wählen, der die vom Nutzer verwendeten Sprachen unterstützt. Wer einen Anbieter sucht, sollte sich überlegen, welche Leistungen er voraussichtlich in Zukunft benötigt, wenn er die von ihm entwickelten Applikationen erfolgreich vermarkten kann und mehr Traffic generiert. Auch bei einem Nutzeransturm sollte der Dienst stabil laufen, da sich eine schlechte Performance nachteilig auf die Kundenzufriedenheit auswirkt.

Anwendungsmöglichkeiten für PaaS

Neben der App-Entwicklung wird Plattform as a Service beispielsweise für folgende Anwendungsbereiche eingesetzt:

  • Entwicklung und Erweiterung von Programmierschnittstellen (APIs)
  • Kommunikationsplattformen für Sprach- und Videoinhalte oder Messaging
  • automatisierte Datenbanken (Database-PaaS)
  • Verwaltung kritischer Geschäftsdaten
  • umfangreiche Datenanalysen

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48159894)