Definition Was ist Microsoft Notes?

Autor / Redakteur: Zeroshope / Dr. Andreas Bergler

Microsoft Notes ist der Name des OneNote-Nachfolgers, den Microsoft als UWP-Lösung anbietet. Dieser heißt aus einem einfachen Grund nicht OneNote. Schließlich existiert diese App durchaus ebenfalls noch.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Microsoft Notes ist eine Softwarelösung für Windows, die es gestattet, Notizen zu machen. Unter Windows 10 ist sie kostenlos vorinstalliert. Es handelt sich also um eine UWP-Lösung (Universale Windows Plattform), die für den Einsatz auf Tablets und die Stiftnutzung optimiert ist. Die Besonderheit dabei: Microsoft Notes tritt an die Stelle von OneNote, aber nicht vollständig und abhängig von den eigenen Lizenzen.

Das Verhältnis von OneNote und Microsoft Notes

OneNote ist seit 2003 die Softwarelösung, die Microsoft für das Erstellen elektronischer Notizen vorgesehen hat. Lange war sie Teil des standardisierten Office-Pakets und wurde entsprechend immer weiterentwickelt. Die letzte Version erschien als Teil von Office 2016. Für Office 2019 kündigte Microsoft allerdings an, auf OneNote zu verzichten. Nutzer sollten vielmehr die vorinstallierte Notes-App nutzen.

Allerdings gab es dabei Einschränkungen: OneNote existiert weiterhin als "Standalone"-Lösung. Wer von Office 2016 auf die 2019er Version ein Upgrade durchführt, darf das 2016er OneNote weiterhin benutzen. Die App steht zudem ebenfalls Nutzern zur Verfügung, ein Office 365-Abonemment haben.

Microsoft Notes bietet weniger Funktionen

Im Vergleich mit OneNote bietet die Notes-App weniger Funktionen:

  • keine lokalen Notizbücher
  • als UWP-Lösung keine Mac OS-Version (Mac-Nutzer erhalten deshalb weiterhin OneNote)
  • Daten müssen in einer OneDrive abgelegt werden
  • keine Mentions

Diese Liste ließe sich noch verlängern. Sie zeigt allerdings, dass Microsoft Notes, teilweise auch schlicht OneNote (ohne Jahreszahl oder Versionsnummer) genannt, einen großen Funktionsrückstand mit der Vorgängerlösung hat. Dieser soll allerdings im Laufe der Zeit aufgeholt werden, versprechen die Entwickler.

(ID:47011642)