Suchen

Definition Was ist eine Flatrate?

Autor / Redakteur: Jelsag / Dr. Andreas Bergler

Eine Flatrate ist ein Pauschaltarif, der für eine bestimmte Nutzungsdauer, beispielsweise eine Woche oder einen Monat, gilt. Nach der Bezahlung der Flatrate-Gebühr entstehen für die Nutzung der vereinbarten Leistungen keine weiteren Kosten.

Firma zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Für den Nutzer sind mit einer Flatrate Kostentransparenz und Kostensicherheit verbunden. Der Pauschaltarif ermöglicht innerhalb des vertraglich vereinbarten Nutzungszeitraums eine zeitlich unbegrenzte Inanspruchnahme der gebuchten Leistung ohne zusätzliche Kosten. Allerdings werden gezahlte Flatrate-Gebühren auch nicht zurückerstattet, wenn ein Kunde das gekaufte Angebot nicht in vollem Umfang nutzt.

Anwendungsbereiche von Flatrates

Flatrates werden heute in zahlreichen unterschiedlichen Bereichen angeboten. Beispielsweise gibt es die Pauschaltarife heute auch für E-Books oder Video-Streamings. Außerhalb der digitalen Sphäre werden unter anderem Flatrate-Tickets oder Flatrate-Partys angeboten.

Flatrates für Telefonie und Internet

Ihren Ursprung haben Flatrates jedoch im Telefonbereich. Ursprünglich handelte es sich dabei um Ortsgespräche im Festnetz, die ohne Zeittaktung auf der Basis einer monatlichen Grundgebühr abgerechnet wurden. Den ersten Pauschaltarif für deutschlandweite Festnetztelefonie brachte im Jahr 2004 das Unternehmen Arcor auf den Markt. Inzwischen sind solche pauschalen Telefontarife sowohl im Festnetz als auch im Mobilfunknetz allgemeiner Standard. Kunden wählen, ob sie eine Flatrate für das Netz des eigenen Providers oder eine Allnet-Flat erwerben möchten. Für das Smartphone befinden sich zahlreiche Komplett-Tarife für Telefonie, SMS und Internet auf dem Markt. Optional können diese Komponenten auch als Einzelflatrates erworben werden. Vergleichbare Pakete gibt es für Festnetztelefonie und das stationäre Internet zu Hause.

Flatrates mit unterschiedlichem Leistungsumfang

Im Einzelnen kann in eine Flatrate ein sehr unterschiedlicher Leistungsumfang inkludiert sein. Dies betrifft einerseits die Nutzungsdauer: Flatrates für Telefonie und Internet werden für einen Tag, eine Woche oder einen Monat angeboten. Zum anderen unterscheiden sich die Pauschaltarife im Hinblick auf die Netzabdeckung sowie das inkludierte Datenvolumen im High-Speed-Internet. Bei vielen Handy-Flatrates wird nach dem Überschreiten des vereinbarten Datenlimits die Internetgeschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt. Im Mobilfunkbereich können solche limitierten Flatrates sinnvoll und kostengünstig sein, da sie sich am tatsächlichen Nutzerverhalten orientieren. Ein DSL-Vertrag sollte jedoch möglichst keine Datenlimitation mit anschließender Drosselung enthalten.

Auswahl der richtigen Flatrate

Für die Wahl der richtigen Flatrate für Telefonie und Internet ist das eigene Nutzerverhalten ausschlaggebend. Beispielsweise benötigen Personen, die mit ihrem Smartphone nur selten aktiv telefonieren und vor allem angerufen werden oder das Gerät nur auf Reisen intensiver nutzen, einen Tarif, der darauf zugeschnitten ist. Andere Nutzer wünschen sich vor allem eine leistungsstarke Internet-Flatrate. Die Telefonie ist für sie von nachgelagerter Bedeutung. In solchen Fällen kann es sinnvoll sein, für Telefonie und Internet unterschiedliche Flatrates zu erwerben.

(ID:46937202)