Definition Was ist ein Pastebin?

Autor / Redakteur: Nicole / Heidi Schuster

Pastebins sind Webanwendungen, mit denen sich Texte wie Quellcodes online veröffentlichen und mit anderen teilen lassen. Zum typischen Funktionsumfang zählen das Syntax-Highlighting für Programmcode sowie das gemeinsame Arbeiten an den Texten.

Anbieter zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Bei Pastebins handelt es sich um eine Art von Online-Content-Hosting-Services, die es ermöglichen, Texte unkompliziert im Internet bereitzustellen. Die Texte können mit anderen geteilt und bei Bedarf gemeinsam bearbeitet werden. Erreichbar sind die veröffentlichten Inhalte über einen eindeutigen Link. Je nach Einstellung ist der Content eines Pastebins nur für angemeldete User oder öffentlich einsehbar.

Mögliche Inhalte von Pastebins

Zu den gängigsten Pastebin-Inhalten gehören Quellcodes von Programmen, die zum gemeinsamen Optimieren oder Debuggen bereitgestellt werden. Dank ihrer einfachen Erreichbarkeit über einen Link eignen sie sich aber auch sehr gut für die Verfügbarmachung von Informationen in Online-Foren oder sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter. Beispielsweise können per Pastebin längere Texte geteilt werden, als dies Twitter erlaubt.

Arten von Pastebins

Der erste Pastebin, der auf der Scriptsprache PHP basierende pastebin.com, wurde 2002 ins Leben gerufen. Mittlerweile existieren im Internet zahlreiche dieser Online-Services. Neben direkt nutzbaren Pastebin-Seiten stehen Open-Source-Skripte für eigene Implementierungen, Browser-Erweiterungen, Plug-ins für Content-Management-Systeme (z. B. WordPress) und Apps für Mobilgeräte zur Auswahl.

Funktionsumfang von Pastebins

Es existieren verschiedene Dienste nach dem Pastebin-System, die sich unter anderem bezüglich ihrer Editiermöglichkeiten, der Sprachunterstützung, der Seriosität, der Kryptographie, des Einbindens von Werbung und der Beteiligung der Nutzer an den Werbeeinnahmen unterscheiden. Zum Teil bieten sie recht unterschiedliche Funktionen. Zu den gebräuchlichsten gehören:

  • Bereitstellen von Texten über einen eindeutigen Link,
  • Syntax-Highlighting für diverse Programmiersprachen,
  • gemeinsames Bearbeiten von Einträgen,
  • Definition der Gültigkeitsdauer von Einträgen,
  • umfangreiche Listen- und Suchfunktionen zur Anzeige von Einträgen,
  • Hochladen von Dateien,
  • Bereitstellen einer API zur Veröffentlichung von Texten,
  • anonyme oder personalisierte Nutzung.

Missbrauch von Pastebins

Die Möglichkeit, Pastebins anonym und ohne Anmeldung zu nutzen, macht sie anfällig für die missbräuchliche Nutzung. Zum Beispiel verwenden Hacker sie zum Veröffentlichen von illegalem Content wie Malware-Code, Listen mit angreifbaren Internetseiten, gestohlenen Login-Daten oder Inhalten kompromittierter Datenbanken. Verleumdungen und Rufschädigungen sind darüber ebenfalls möglich. Ob dem nachgegangen wird, hängt vom Betreiber des jeweiligen Pastebin-Systems ab.

Zu bedenken sind auch immer allgemeine Sicherheitsproblematiken wie die eventuelle Infektion mit Trojanern, etwa nach Änderungen der Anbieterpolitik oder Eigentümerwechseln.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47777531)