Definition Was ist ein Anwendungsentwickler Web und Mobile?

Autor / Redakteur: Christian Schreiber / Sarah Böttcher

Anwendungsentwickler Web und Mobile beschäftigen sich mit der Konzeption, Schaffung und Testung online-basierter und mobiler Softwarelösungen. Neben Web-Anwendungen werden zumeist Smartphone- oder Tablet-Apps entwickelt und ausgerollt.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Der Beruf des Anwendungsentwicklers Web und Mobile ist ein Zweig des sogenannten Systementwicklers. Der Unterschied besteht darin, dass Anwendungsentwickler eher darauf spezialisiert sind, Applikationen für den mobilen Bereich sowie Softwarelösungen für Browser und andere web-basierte Programme zu entwickeln oder zu erweitern. Da der Bedarf an entsprechenden Produkten insbesondere im Smartphone- und Tablet-Sektor rasant zunimmt, kommt den Anwendungsentwicklern Web und Mobile eine wichtige Aufgabe in IT-Unternehmen zu. So gilt es nicht nur, passende technische Tools zu schaffen, sondern vielmehr auch den Markt zu analysieren und sich sodann auf die Entwicklung zukunftsfähiger Lösungen zu konzentrieren. Neben reinem ITK-Fachwissen müssen Anwendungsentwickler Web und Mobile daher immer auch Kenntnisse über die allgemeine wirtschaftliche Lage sowie über den Markt für Online- und App-Produkte besitzen.

Von Design-Varianten bis zur finalen Programmierung

Die Arbeit eines Anwendungsentwicklers Web und Mobile ist breit gefächert und umfasst von der Analyse und Konzeption über die Erstellung von Design-Varianten bis hin zur finalen Programmierung und Dokumentation eine Vielzahl von Einzelaufgaben. Hinter allem steht dabei immer ein ganzheitlicher Ansatz und das Ziel, marktfähige und technisch ausgereifte Produkten zu schaffen. Hierbei gilt: Je größer die prognostizierte Zahl der späteren Kunden bzw. Benutzer ist, desto mehr Anwendungsentwickler werden benötigt.

Arbeit im Team

Anwendungsentwickler Web und Mobile sind keine Einzelkämpfer, sondern Teamspieler. Sie stehen nicht selten in engem Kontakt mit der Marketing- und Werbeabteilung ihres Unternehmens und haben oft auch direkt mit den Endkunden bzw. Nutzern zu tun. Dieser Fakt ergibt sich aus der Tatsache, dass zu den täglichen Aufgaben nicht allein die Entwicklung von Softwarelösungen gehört, sondern in vielen Fällen auch fachlicher Support geleistet wird. Auch schulen Anwendungsentwickler Web und Mobile die Nutzer der Systeme bzw. der Apps und helfen dabei, aufgetretene Probleme zu lösen.

Die häufigsten Aufgaben eines Anwendungsentwicklers Web und Mobile

Zu den häufigsten Aufgaben eines Anwendungsentwicklers Web und Mobile gehören folgenden Tätigkeiten:

  • Prüfung von Software-Ressourcen,
  • Entwicklung des Designs von Applikationen,
  • Programmieren,
  • Schaffung von Integrationslösungen in bestehende Systeme,
  • Klärung von Sicherheitsfragen,
  • Übernahmen von Wartungsaufgaben und Kundensupport,
  • Anwenderschulungen.

Grundsätzlich befassen sich Anwendungsentwickler Web und Mobile häufig mit sehr komplexen Produkten oder konzipieren Anwendungen nach vordefiniertem Kundenwunsch. Von Systemen zur Digitalisierung von Dokumenten über SAP-Applikationen bis hin zu Shopping-Apps oder Online-Spielen ist dabei praktisch alles möglich.

(ID:47452331)