Definition Was ist die CES?

Autor: Sylvia Lösel

Seit nunmehr 54 Jahren gibt es die CES. Fand sie anfangs einmal jährlich in New York statt, wurde sie in den 70er-Jahren zweimal pro Jahr, einmal in Las Vegas und einmal in Chicago, organisiert. Seit 1998 öffnet sie ihre Pforten einmal jährlich in Las Vegas.

Firmen zum Thema

Die Messe CES findet 2017 zum 50. Mal statt.
Die Messe CES findet 2017 zum 50. Mal statt.
(Bild: CES)

In diesem Jahr 2021 beschreitet die CES erneut neue Wege. War sie 2020 die letzte große Messe, die noch live stattfinden konnte bevor die Corona-Pandemie weltweit für Lockdowns und Einschränkungen sorgte, ist sie in diesem Jahr die erste Messe, die rein virtuell stattfindet.

Die CES gilt als Indikator dafür, welche Produkte und Technologien sich im Jahresverlauf zu Rennern entwickeln könnten. In diesem Jahr stehen die Themen 5G, Künstliche Intelligenz, neue Fernseher sowie erneut Digitalisierung in Fahrzeugen auf der Agenda.

Die erste CES fand im Juni 1967 in New York als Ableger der Chicago Music Show statt, der bis dahin größten Verbrauchermesse für elektronische Geräte. Die erste Veranstaltung hatte 17.500 Besucher, mehr als 100 Aussteller und wurde vom Motorola-Vorstand Bob Galvin eröffnet, wie bei Wikipedia nachzulesen ist.

(ID:44438727)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin