Definition Was ist CSS?

Von Zeroshope

CSS ist eine Programmiersprache, die zumeist für das Web zum Einsatz kommt. Grundsätzlich eignet sie sich aber für alle elektronischen Dokumente. Über sie lassen sich Vorgaben für den Stil machen, um ein professionelles Erscheinungsbild zu erzeugen.

Anbieter zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

CSS steht als Abkürzung für die englischen Vokabeln „Cascading Style Sheets“. Übersetzt handelt es sich also um „kaskadierende Stilvorlagen“. Der Name deutet bereits an, was sich dahinter verbirgt: CSS ist eine Programmiersprache, mit der Vorgaben für den Stil gemacht werden können. Grundsätzlich kommt sie dabei vor allem im Web zum Einsatz, eignet sich prinzipiell aber für sämtliche elektronischen Dokumente, die ein professionelles Erscheinungsbild zeigen sollen. Neben HTML und XML zählt CSS zu den wichtigsten Auszeichnungssprachen.

CSS funktioniert als Aufzählung

Cascading Style Sheets ermöglicht es, Darstellungsvorgaben vom Inhalt zu trennen. Folgende Dinge lassen sich beispielsweise festlegen:

  • Layout
  • Schriftart
  • Animationen
  • Farben

Wer das erste Mal mit CSS arbeitet, fühlt sich leicht abgeschreckt: Der Code erscheint ausgesprochen unübersichtlich. Dies liegt daran, dass die Sprache mit Aufzählungen arbeitet. Hierfür werden die Dokumente in Bereiche unterteilt. Für jeden Abschnitt können Vorgaben gemacht werden, die Selektoren heißen. Diese werden nacheinander aufgezählt und sind nur durch ein Komma getrennt. Die Code-Befehlsketten erscheinen deshalb sehr lang. Verstärkt wird dieser Eindruck dadurch, dass bestimmte Vorgaben für das ganze Dokument oder mehrere Bereiche zugleich gegeben werden.

Eine kurze Geschichte von CSS

Der erste Vorschlag für die Sprache wurde 1994 von Hakon Wium Lie unterbreitet. Diese trug allerdings noch den Hinweis auf HTML mit im Namen und hieß entsprechend CHSS. Gemeinsam mit Bert Bos verfeinerte er sie in der Folge weiter und machte so das World Wide Web Consortium (W3C) aufmerksam. Dieses übernahm federführend die Entwicklung. Die beiden Schöpfer blieben dabei aber an der Spitze des Projekts. Die folgenden Meilensteine waren:

  • Dezember 1996: Veröffentlichung von CSS Level 1 Recommendation
  • Mai 1998: Veröffentlichung von CSS Level 2, für das sich bald CSS2 als Bezeichnung durchsetzen konnte
  • 2000: Entwicklung von CSS3
  • September 2012: Festlegung, dass es kein CSS4 geben wird, stattdessen sollen Module der Sprache einzeln fortentwickelt werden.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47949915)