Definition Was ist Corporate Social Responsibility (CSR)?

Autor / Redakteur: zeroshope / Heidemarie Schuster

Der Begriff Corporate Social Responsibility (CSR) umschreibt die Verantwortung eines Unternehmens für die Gesellschaft, die aus dem eigenen Handeln entsteht – zum Beispiel Umweltschutz. Die Verantwortung ist dabei moralischer Natur.

Firmen zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Das Handeln von Unternehmen hat Auswirkungen auf die Gesellschaft. Fabriken belasten beispielsweise die Umwelt. Baumaßnahmen beeinträchtigen den Verkehrsfluss. Dafür finden Menschen Arbeit, brauchen aber auch Schutz von negativen Folgen ihrer Tätigkeit. Moralisch erwächst dem jeweiligen Unternehmen deshalb eine Verantwortung, für die gesellschaftlichen Folgen einzustehen. Diese Verpflichtung trägt den Namen Corporate Social Responsibility (CSR). Sie ist freiwilliger Natur. Dies bedeutet, CSR meint alle entsprechenden Maßnahmen von Firmen, die über gesetzliche Vorgaben hinausgehen.

CSR kann kleine und große Maßnahmen betreffen

Die deutsche Bundesregierung legt an CSR interessierten Unternehmen einige bekannte Kataloge ans Herz:

  • ILO-Grundsatzerklärung
  • OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen
  • UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte
  • UN Global Compact
  • ISO 26000 Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung

Grundsätzlich werden hier große Maßnahmen für die CSR beschrieben. Es geht beispielsweise um faire Geschäftspraktiken und um nachhaltiges Wirtschaften. Es wird zum Beispiel die Umrüstung auf erneuerbare Energien vorgeschlagen. Eine viel genutzte Maßnahme ist das Aufforsten von Wäldern im identischen Maßstab wie für ein eigenes Bauprojekt abgeholt wurde. Corporate Social Responsibility meint aber auch kleine Maßnahmen – beispielsweise im Bereich der Mitarbeiterführung. Arbeitgeber stellen zum Beispiel kostenlos frisches Obst zur Verfügung oder bieten Fitnessstudio-Mitgliedschaften, um bei einem gesunden Leben zu helfen.

Die deutsche Sprache sorgt für Verwirrungen

Corporate Social Responsibility (CSR) ist für die deutsche Sprache ein kompliziertes Konzept. Erstens sorgt das „Social“ oft für Verwirrung. Es erweckt den Eindruck, dass es vor allem um soziale Maßnahmen ginge. Diese sind zwar eingeschlossen, aber CSR beschränkt sich nicht auf diese. Zweitens wird oft Nachhaltigkeit als Synonym verwendet. Auch dies ist nicht korrekt. Dann würde eine Reduktion auf den Umwelt- und Klimaschutz vorgenommen. Im deutschen Sprachraum hat es sich deshalb vielerorts eingebürgert, schlicht von Corporate Responsibility bzw. CR zu sprechen, um diese Probleme zu umgehen. Rein technisch gesehen schließt diese Formulierung allerdings die gesetzlichen Verpflichtungen ein. Sie ist also ebenfalls nicht ideal.

(ID:47186634)