Definition Was ist Beamforming?

Von zeroshope

Unter Beamforming ist ein Merkmal des WLAN-Standards 802.11ac zu verstehen. Es sorgt für eine optimierte Datenübertragung, da das Signal präzise ausgerichtet wird. Dies hat einige Vorteile - und keine echten Nachteile, vielleicht bis auf einen.

Anbieter zum Thema

Grundlagenwissen zum IT-Business
Grundlagenwissen zum IT-Business
(Bild: © adiruch na chiangmai - Fotolia.com)

Beamforming ist die Bezeichnung für ein Leistungsmerkmal, über das der WLAN-Standard 802.11ac verfügt. Enthalten war es theoretisch ebenfalls schon in 802.11n. Hier war es allerdings nur ein stark eingeschränkt nutzbar. Herstellerübergreifend konnte es überhaupt nicht verwendet werden. Verantwortlich waren mangelnde Standardisierungen, die mit 802.11ac behoben sind.

Beamforming meint konkret „das Formen“ des Signals in der Art, dass es vom Empfangsgerät besonders gut aufgenommen werden kann. Dadurch werden wesentlich bessere Verbindungsleistungen erzielt.

Die Vorteile des Beamformings

Bildlich gesprochen wird beim Beamforming beispielsweise eine Knetmasse (die Daten) so geformt, dass sie sich passgenau in ein Gefäß (Empfangsgerät) einfügen lässt. Dadurch entstehen die folgenden Vorteile:

  • optimierte Übertragungsleistungen, da es wesentlich geringere Datenverluste gibt (die Knetmasse fügt sich passgenau ins Gefäß ein)
  • höhere WLAN-Reichweite, da das Beamforming dafür sorgt, dass die Leistungsfähigkeit der Antennen bestmöglich genutzt wird
  • geringere Anfälligkeit gegenüber Funkstörern
  • höhere Verbindungsstabilität
  • automatisch auf Routern, Repeatern, Access Points aktiviert, die mit dem WLAN-Standard 802.11ac arbeiten

Die Nachteile des Beamformings

Echte Nachteile gehen mit dem Beamforming nicht einher. Schnellere, weitere und stabilere Datenübertragungen sind immer besser. Ein einziges Problem entsteht bezüglich der Anschaffungskosten: Alle Geräte, die für den Betrieb des eigenen drahtlosen Netzwerkes zuständig sind, müssen getauscht werden, wenn sie noch mit dem WLAN-Standard 802.11n arbeiten. Und dieser ist weit verbreitet. Vor allem für private Nutzer ist es deshalb oft eine Abwägungsfrage, ob der Wechsel wirklich zwingend ist.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47979534)