Cebit 2016: Business-Drucker von HP

Was Ihr wollt: HP bringt dritte Drucktechnik für Bürodrucker

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Neue Laser- und Officejet-Geräte

Die herkömmlichen Tintenstrahler und die Laserdrucker gibt HP keineswegs auf, sondern stellt auf der Cebit sogar einige neue Modelle vor. Das Laser-Portfolio wird durch den kompakten 3-in-1-Farb-MFP Color Laserjet Pro MFP M377dw ergänzt, der 419 Euro (UVP) kosten soll, sowie durch den Schwarz-Weiß-Drucker Laserjet Pro M501 für 490 Euro (UVP).

Die kommenden Officejet-Pro-Geräte richen sich an kleine Firmen oder kleine Arbeitsgruppen. Die All-in-One-Drucker OfficeJet Pro 8720/8730/8740 bieten laut HP hohe Geschwindigkeiten beim Drucken und Scannen im Duplex-Betrieb. Das Papierhandling ähnelt dem von Laserdruckern.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Im herkömmlichen HP-Tintenstrahlerdesign gehalten sind die kleineren All-in-One-Modelle OfficeJet Pro 6960 und 6970 für 159 Euro (UVP) aufwärts. Ein reiner Drucker ohne Scanfunktion ist der 8210 für 129 Euro (UVP). Nach Angaben von HP sollen sich alle neuen Modelle durch verbesserte Verwaltungs- und Sicherheitsfunktionen auszeichnen.

Gratis auf die Cebit

Interessenten an den neuen Druckern bietet HP die Gelegenheit, sie in natura auf der Cebit in Augenschein zu nehmen. Auf der Seite www.cebitanmeldung.de/hp/ kann man sich für ein kostenloses Cebit-Ticket anmelden. Nach Prüfung und des zur Verfügung stehenden Kartenkontingents wird per E-Mail ein Code für ein E-Ticket zugesandt.

(ID:43924705)