eMail aus der Redaktion Warum Toshiba an HD DVD festhält

Redakteur: Philipp Ilsemann

Blu-ray scheint den Sieg über HD DVD errungen zu haben. Dennoch glaubt Toshiba an die Chance des DVD-Nachfolgers. IT-BUSINESS-Redakteur Philipp Ilsemann fragt bei Toshibas Marketingchef Sascha Lange nach, wie die Zukunft des Formats gerettet werden soll.

Firmen zum Thema

Sascha Lange, Marketingleiter Toshiba Consumer Products
Sascha Lange, Marketingleiter Toshiba Consumer Products
( Archiv: Vogel Business Media )

Sehr geehrter Herr Lange,

geraume Zeit hat es nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen um die hoch auflösende Nachfolge der DVD ausgesehen. Nun scheint der Kampf jedoch entschieden. Nachdem sich einflussreiche Hollywood-Studios von der HD DVD verabschiedet haben, fährt wohl das von Sony initiierte Blu-ray-Format den Sieg ein. Einst von Branchengrößen wie Toshiba, NEC, Intel, Microsoft und IBM ins Leben gerufen, scheint die HD DVD als Verlierer dazustehen.

Der Markt reagiert bereits auf die Entwicklung. Die Preise für Filme auf HD DVD fallen, und auch die Abspielgeräte werden immer billiger. Selbst Microsoft überlegt nun, zu seiner Konsole Xbox 360 nicht nur ein HD-DVD-, sondern auch ein Blu-ray-Laufwerk anzubieten. Alles sieht nach Ausverkauf aus – oder ist ein günstiger Preispunkt die einzige Chance, um die HD DVD noch zu retten? Ist der Formatkrieg für Toshiba schon verloren? Oder gibt es noch eine Möglichkeit, HD DVD in anderen Marktsegmenten zu positionieren?

Mit freundlichen Grüßen,

Philipp Ilsemann

Redaktion IT-BUSINESS

------------------------------------------------------------

Antwort von Toshiba

Sehr geehrter Herr Ilsemann,

die HD DVD vereint den vertrauten Komfort der DVD mit der HD-Zukunft. So konnte sie von Anfang an mit hoher Qualität bei Bild und Ton sowie mit neuen interaktiven Features punkten und zudem auf die offizielle Spezifizierung durch das DVD-Konsortium verweisen, das schon eine einheitliche Umsetzung und damit die breite Akzeptanz der DVD ermöglicht hat.

Natürlich war die Abkehr von Warner ein Rückschlag; Paramount, Universal und Dreamworks stehen aber neben zahlreichen europäischen Partnern immer noch fest an unserer Seite, weil die Vorteile klar sind: überlegene Technik, interaktive Funktionen und eine einfachere Produktion.

Unsere HD-DVD-Player boten schon immer ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis, so konnten wir bisher auch hervorragende Verkaufsergebnisse erzielen. Nach dem Erfolg bei den Early Adopters müssen die Preise nun aber an die Zahlungsbereitschaft der breiten Bevölkerung angepasst werden. Dass auch für den Fachhandel das Rennen keinesfalls entschieden ist, haben unsere Gespräche gezeigt. So planen wir für die nächsten Wochen intensive Schulungen und weitere Bundling-Aktionen, damit sich der Endkunde weiterhin von den Vorteilen der HD DVD überzeugen kann.

Mit freundlichen Grüßen,

Sascha Lange

Marketingleiter Toshiba Consumer Products

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2010413)