Good-Morning-Editorial vom 18.08.2017 Vor 40 Jahren: Anruf von ET?

Autor: Klaus Länger

Diskutieren Sie mit! Hier finden Sie noch einmal unser Good-Morning-Editorial zum Nachlesen.

Firmen zum Thema

Das Wow!-Signal: Beleg für intelligentes Leben außerhalb(?) der Erde?
Das Wow!-Signal: Beleg für intelligentes Leben außerhalb(?) der Erde?
(Bild: Wikipedia / CC0 )

Am 15. August 1977 registrierte das „Big Ear”-Radioteleskop der Ohio State University ein ungewöhnlich starkes Funksignal nahe an der Frequenz von 1420,405 MHz, also der sogenannten Wasserstofflinie. Sie gilt als wahrscheinliche Frequenz für eine außerirdische Kommunikation und ist weltweit für Funkverkehr gesperrt.

Der Astrophysiker Jerry R. Ehman erkannte das 72 Sekunden lange Signal auf dem Computer-Ausdruck in der Zeichenfolge 6EQUJ5 und kommentierte es mit dem Wort „Wow!”. Leider waren weder Empfänger noch Computer 1977 technisch in der Lage, eine eventuell im Signal durch Modulation enthaltene Nachricht zu identifizieren, denn 6EQUJ5 ist nur eine Repräsentation der Signalstärke.

Natürliche oder irdische Quellen für das Signal konnten bis dato nicht mit Sicherheit identifiziert werden. Theoretisch möglich sind allerdings ein Computerfehler oder eine Fehlfunktion des Teleskops. Leider ist das Signal bisher nie wieder aufgetaucht. Wir müssen also weiter auf eine mögliche neue Botschaft hoffen, die dann mit leistungsfähiger Technik analysiert werden kann.

Was meinen Sie: Eine Botschaft von ET oder nur ein simpler Elektronik-Glitch?

Schreiben Sie mir unter klaus.laenger@it-business.de oder nutzen Sie unsere Kommentarfunktion unterhalb des Artikels.

(ID:44842281)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur