Good-Morning-Editorial vom 23.06.2017 Von Edelmetallen und Edelsteinen

Autor: Wilfried Platten

Diskutieren Sie mit! Hier finden Sie noch einmal unser Good-Morning-Editorial zum Nachlesen.

Firmen zum Thema

Bei Dell EMC ist Gold die unterste Stufe.
Bei Dell EMC ist Gold die unterste Stufe.
(Bild: Pixabay)

„You don´t know what you got, until you lose it.“ Dieser Lennon-Text bewahrheitet sich immer wieder. Was haben wir uns nicht über die redundante Nomenklatur der Partnerstufen lustig gemacht: Bronze, Silber, Gold. Fast alle Hersteller haben dieses simple Hierarchisierungsschema verwendet. Buh, wie langweilig. Aber praktisch: Denn es war einfach zu verstehen, über einhundert Jahre Olympische Spiele sei Dank. Doch diese – im Nachhinein schönen – Zeiten sind vorbei.

Dell EMC beginnt bereits mit Gold als unterster (!) Stufe. Darüber rangieren dann Platinum und ganz oben Titanium. Aha! Wo ist da die Wertigkeitstransparenz? Bitte auswendig lernen. Auch Premium habe ich irgendwo schon gelesen. Sehr beliebt sind aktuell Edelsteine. Avaya etwa bezeichnet die Partnerlevel mit Diamond (Diamant), Emerald (Smaragd) und Sapphire (Saphir). Die habe ich hier – ätsch – in alphabetischer Reihenfolge geschrieben. Und Sie dürfen jetzt spontan daraus die hierarchische Abfolge ableiten. Ist doch selbsterklärend. Fujitsu dagegen hat lobenswerterweise nur zwei Stufen: „Select“ und „Select Expert“. Da ist doch sonnenklar, wo oben und unten ist, oder?

(ID:44751182)

Über den Autor

 Wilfried Platten

Wilfried Platten

Chefredakteur, IT-BUSINESS