Suchen

Good-Morning-Editorial vom 25.07.2017 Von Dinosauriern und Compute-Cards

Autor: Dr. Stefan Riedl

Diskutieren Sie mit! Hier finden Sie noch einmal unser Good-Morning-Editorial zum Nachlesen.

Firmen zum Thema

Werden Gamer den Full-Tower retten?
Werden Gamer den Full-Tower retten?
(Bild: ©princerko - stock.adobe.com)

Die Full-Tower-Gehäuse wurden im PC-Segment dinosauriergleich von kleineren Modellen abgelöst. Auf Midi-Tower folgen Mini-Tower, folgen 5-Liter-, folgen 3-Liter-Gehäuse, folgen Settop-Boxen für Virtual-Desktop-Infrastrukture (VDI).

So will es quasi das Gesetz der PC-Gehäuseevolution. Und wer würde schon an der Evolution zweifeln? Die Compute-Card steht schon in den Startlöchern: Etwa scheckkartengroß, aber mit Core-i5-Prozessor, 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und bis zu 128 Gigabyte internen Speicher ausgestattet, kann man durchaus von einem Rechner sprechen.

Unter dieser Prämisse gleicht mein privater Rechner einem Dinosaurier: Ein Full-Tower mit Seitenfenster zum LED-beleuchteten Innenleben und farblich passender Leucht-Tastatur. Denn ich werde das „The Witcher 3 Blood & Wine-Add-On“ nicht auf einer Compute Card zocken. Wohin steuert Ihrer Meinung nach die PC-Branche und werden die Gamer den Full-Tower retten können?

(ID:44802554)

Über den Autor

Dr. Stefan Riedl

Dr. Stefan Riedl

Leitender Redakteur