Suchen

Gesponsert

Zehn Jahre im Wandel, die Zukunft von DevOps im Blick VMware Cloud Director für Service Provider

Seit zehn Jahren optimiert VMware den Cloud Director stetig an die Anforderungen wandelnder Märkte – mit Version 10.2 und einem davon abgeleiteten Service bedient der Anbieter die Wünsche von Endkunden und Service Providern nun besser als je zuvor.

Mit dem VMware Cloud Director können Service Provider in einem übersichtlichen Portal Security- und Netzwerkdienste selbstständig verwalten.
Mit dem VMware Cloud Director können Service Provider in einem übersichtlichen Portal Security- und Netzwerkdienste selbstständig verwalten.
(Bild: ©BillionPhotos.com - stock.adobe.com)

Vor zehn Jahren startete der vCloud Director als Enterprise-Plattform für den Aufbau mandantenfähiger, privater Clouds. Seither wurde das Angebot immer weiter ergänzt – sei es um Integrationen mit Public Clouds wie AWS und Azure, nutzerfreundliche Interfaces oder jene Features, mit denen Cloud Provider eigene Angebote mit der Lösung verbinden konnten.

Bewährt, aber alles andere als altbacken

Mittlerweile heißt die Lösung VMware Cloud Director und macht es insbesondere Service Providern einfacher als je zuvor, Ressourcen in Form virtueller Rechenzentren zu portionieren sowie sicher an Endkunden zu verteilen. Dreh- und Angelpunkt sind dabei die so genannten Tier-1-Gateways. Diese werden jeweils einem einzigen Endanwender zugewiesen und isolieren dessen dahinter liegende, virtuelle Infrastrukturen sicher.

Provider stellen ihre Ressourcen somit in Form von mandantenfähiger Multi-Tenant-Umgebungen bereit. Die Administratoren der einzelnen Mandanten ihrerseits können Netzwerke eigenständig provisionieren und über ein übersichtliches Portal um Security- oder Netzwerkdienste ergänzen, darunter DHCP Service, NAT-Regeln oder Edge Firewall. Für die Service-Integration stellt VMware Cloud Director Kunden einen modernen Anwendungskatalog bereit.

Zuletzt wurde der Ende September 2020 vorgestellte VMware Cloud Director 10.2 dabei um eine Reihe von Funktionen komplettiert. Dank verbesserter Netzwerk- und Sicherheitsdienste können Partner beispielsweise ihr Service-Angebot ausbauen.

Die Lösung ist auch als containerisierte Software as a Service verfügbar. Zunächst können Provider damit die VMware Cloud (VMC) on AWS orchestrieren – und somit auch in jenen Regionen auf Software-Defined Data Centers (SDDC) zugreifen, wo sie selbst keine physischen Rechenzentren vorhalten.

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:46971646)