Case Study: Citrix XenApp und Citrix XenServer

Virtualisierte Infrastruktur für lebenswichtige Spenderdaten

Bereitgestellt von: CITRIX Systems GmbH / Citrix

Virtualisierte Infrastruktur für lebenswichtige Spenderdaten

Die DKMS hat in den vergangenen Monaten einen Großteil ihrer physischen Server sowie alle bereits vorhandenen virtuellen Server auf eine Citrix XenServer-Umgebung migriert.

Im Zusammenspiel mit einem NetApp MetroCluster erfüllt die Lösung die hohen Anforderungen der Organisation an Sicherheit und Verfügbarkeit der IT-Systeme. Mittlerweile betreibt die DKMS Deutsche Knochenspenderdatei auch kritische Produktiv- und Security-Anwendungen über die virtuelle Server-Infrastruktur.
In diesem Whitepaper erfahren Sie mehr über die Vorteile des Einsatzes der Virtualisierungslösungen von Citrix:
• Zentrale Bereitstellung von Applikationen für unterschiedliche Standorte
• Konsolidierung der physischen Server-Infrastruktur durch Virtualisierung
• Effiziente Administration des virtualisierten Ressourcen-Pools
• Verschieben von virtuellen Maschinen im laufenden Betrieb
• Ausfallsicherheit durch Integration eines hochverfügbaren Storage-Systems

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 05.11.09 | CITRIX Systems GmbH / Citrix