Endpoint-Security Viewfinity 5.5 von CyberArk

Autor: Alexander Lehner

Seit CyberArk das Unternehmen Viewfinity Ende 2015 übernommen hat, wurde deren gleichnamige Endpunkt-Sicherheitslösung in das Privileged-Account-Security-Portfolio aufgenommen und ihre Funktionalität erweitert.

Firmen zum Thema

CyberArk soll ohne Produktivitätseinbußen vor Malware-Angriffen schützen.
CyberArk soll ohne Produktivitätseinbußen vor Malware-Angriffen schützen.
(Bild: CyberArk)

CyberArk stellt Anwendern mit Viewfinity 5.5 neben einer automatisierten Verwaltung der Privileged Accounts auch eine Lösung zur Applikationsüberwachung zur Verfügung. Unternehmen sollen sich damit zuverlässig vor Malware-basierten Attacken schützen, ohne Produktivität einzubüßen.

Neuerung von Viewfinity 5.5

Hinter der Funktion Grey Listing verbirgt sich eine Applikationskontrolle. Sie bietet eine Überwachung von Applikationen, die sich weder auf einer Whitelist noch einer Blacklist befinden. Diese können bis zur fertigen Überprüfung mit Richtlinien kontrolliert werden, beispielsweise mit einem beschränkten Zugriffsrecht.

Application Catalog zeigt Informationen zu den Applikationen, die auf den Rechnern der Enduser installiert sind und von CyberArk Viewfinity verwaltet werden.

Application Intelligence liefert für jede Applikation eine vollständig aggregierte Historie mit Details wie erster Installation im Unternehmen, Ort der Installation oder originaler Quelle.

Die Funktion Trusted Sources ermöglicht Systemadministratoren, automatisch Richtlinien für die Kontrolle von Applikationen aufzustellen, die auf vertrauenswürdigen Quellen basieren. Solche Quellen sind zum Beispiel der System Center Configuration Manager (SCCM) oder Software-Distributoren. Trusted Sources sollen laut CyberArk für die automatische Generierung von privilegierten Richtlinien für mehr als 90 Prozent der Applikationen eines Unternehmens verwendet werden können.

Allgemeines zur Anwendung

Viewfinity kann on-premise oder in einem SaaS-Modell sowie in einer Microsoft-Group-Policy-Infrastruktur genutzt werden und ergänzt den CyberArk On-Demand Privileges Manager für Unix. Die Integration mit der CyberArk Shared Technology Platform unterstützt eine zentrale Speicherung und Überwachung aller privilegierten Audit-Logs sowie anpassbare Reporting-Möglichkeiten.

CyberArk Viewfinity 5.5 ist ab sofort verfügbar. Weitere Informationen finden sich auf der CyberArk-Website.

(ID:43854312)

Über den Autor