Alltagstaugliche Kommunikation auch via 3G-Verbindung möglich Videokonferenzen in HD-Qualität auf dem PC

Redakteur: Sarah Gandorfer

Die Technologie von Vidyo ermöglicht Videokonferenzen in HD-Qualität via DSL auf dem Desktop zu führen. Selbst bei einer 3G-Verbindung ist die Latenzzeit kaum wahrnehmbar. Zudem ist die Übertragungsstabilität recht hoch, da sie einen Paketverlust von bis zu 20 Prozent kompensieren kann.

Firmen zum Thema

Eric Le Guiniec, General Manager EMEA bei Vidyo
Eric Le Guiniec, General Manager EMEA bei Vidyo
( Archiv: Vogel Business Media )

Video-Konferenzen über das Web haben so ihre Tücken, die bisher viele Unternehmen davon abgeschreckt habe Systeme zu kaufen: Zum einen sind hier die oft schlechte Qualität zu nennen, zum anderen die für die Einrichtung einer hochwertigen Telepresence-Lösung entstehenden Kosten.

Vidyo bietet hier eine vergleichsweise kostengünstige Alternative in HD-Qualität an, die über den Standard-Desktop läuft und somit ohne teure Hardware wie die Multipoint Conferencing Unit (MCU) auskommt. Nichts desto trotz kann die Technologie auch bei Raumsystemen eingesetzt werden.

Bildergalerie

„Wir wollen mit dem Konzept vor allem kleine und mittlere Unternehmen ansprechen“, erklärt Eric Le Guiniec, General Manager EMEA bei Vidyo. „Das System ist einfach zu bedienen, außerdem kostengünstig verglichen mit Telepresence-Lösungen und durch die Latenzzeit von unter 250 Millisekunden ist die Kommunikation alltagstauglich.“

Lesen Sie mehr über die patentierte Technik und die Vorführung in den Redaktionsräumen auf der nächsten Seite.

(ID:2042572)