Social-media-fähige Plattform für Vertriebspartner von SaaS-Distribution Vermarktungs-Portal für Cloud-Lösungen und -Services: Cloud-Place

Redakteur: Regina Böckle

SaaS-Distribution bietet Vertriebspartnern mit „Cloud-Place“ ab sofort eine Social-Commerce-Web-Applikation an, mit der Reseller herstellerübergreifend Cloud-Computing-Technologien nach Social-Web-Methoden vermarkten, verwalten und bereitstellen können.

Firmen zum Thema

Tommaso Di Bartolo ist Geschäftsführer der SaaS-Distribution.
Tommaso Di Bartolo ist Geschäftsführer der SaaS-Distribution.
( Archiv: Vogel Business Media )

Wenige Minuten nach der Anmeldung auf dem Portal „Cloud-Place“ können TK-Anbieter, Reseller, Systemhäuser und Retailer jetzt Cloud-Technologien kombiniert mit eigenen IT-Service-Leistungen online anbieten, verspricht der Value-Added-Distributor SaaS-Distribution, der die Plattform entwickelt hat. Auf dem Portal kann sich jeder Partner mit seinem Unternehmensprofil präsentieren und gleichzeitig mit seiner firmeneigenen Produktpolitik im Markt agieren.

Jedes Partnerunternehmen erhält für den Cloud-E-Commerce einen individuellen Cloud Store. Hier sind alle Cloud-Technologien vorkonfiguriert und verkaufswirksam mit Videos, Bildern und Produktbeschreibungen aufbereitet.

Aktuell lassen sich über Cloud-Place unter anderem die Cloud-Technologien von Microsoft Online Services, Iron Mountain Digital, Trend Micro, Scansafe und Mindjet vermarkten. Da SaaS-Distribution zudem ein Partnerprogramm für Independent Software Vendors (ISVs) aufgelegt hat, wird dieses Portfolio kontinuierlich erweitert. Ergänzend dazu kann der Cloud-Place-User jederzeit auch eigene Dienstleitungen anbieten.

„In der Ära der Online-Vernetzung und des Cloud Computing formen sich Verhaltensweisen und Bedürfnisse des Kunden in Echtzeit. ITK-Unternehmen sind mit erweiterten Erwartungshaltungen konfrontiert. Die Entscheidung, bei wem ein Kunde IT-Dienste einkauft, wird an einem zeitgemäßen Werteversprechen gemessen. Dabei ist die Bereitstellung von Technologien lediglich Standard-Business“, erklärt Tommaso Di Bartolo, Geschäftsführer der SaaS-Distribution.

(ID:2048650)