Aktueller Channel Fokus:

Storage und Datamanagement

DSGVO und As-a-Service-Zeitalter

Veeam und der Umbau deutscher Rechenzentren

| Autor: Dr. Stefan Riedl

Veeam orchestriert IT-Ressourcen.
Veeam orchestriert IT-Ressourcen. (Bild: Jakub Jirsák - stock.adobe.com)

IT-Systeme werden durch Geräte-Vielfalt, Multi- und Hybrid-Cloud-Szenarien und rechtliche Vorgaben wie durch die DSGVO nicht gerade übersichtlicher. Als Anbieter von Werkzeugen für solche Herausforderungen profitiert Veeam von steigender Nachfrage.

Der Anbieter von Verfügbarkeits-Lösungen, Veeam, will zur „Billion-Dollar-Company“ werden, also den Jahresumsatz über die Milliarden-Dollar-Grenze heben. Für Gerald Hofmann, Vice President Central EMEA bei Veeam, ist das nur noch eine Frage der Zeit. 2017 war ein Rekordjahr mit 827 Millionen US-Dollar Auftragseingang, was im Vergleich zum Vorjahr einer Steigerung von 36 Prozent entspricht. Veeam Deutschland verzeichnete 2017 sogar ein 45-prozentiges Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr. Die Bilanzen zeigen, dass weltweit seit 38 Quartalen zweistelliges Wachstum angesagt ist und der „NSA-Dämpfer“, den es aufgrund allgemeiner Cloud-Skepsis nach den Snowden-Enthüllungen gab, komplett überwunden sei, so Hofmann.

Kern der digitalen Transformation

Die Themen Datenmanagement, Backup, Orchestrierung von On-Premises- und Cloud-Ressourcen sowie Verfügbarkeit schlagen genau in die Kerbe der digitalen Transformation und man habe sich schlichtweg ein gutes Image erarbeitet, was sich beispielsweise im Net Promoter Score niederschlage, bei dem man über dem Branchendurchschnitt liege. Diese Kennzahl misst die Kundenzufriedenheit per standardisierter Umfrage. Auch die anstehende DSGVO dürfte sich positiv ausgewirkt haben, denn ein neues Reporting-Werkzeug für Backup-Compliance wurde in die Suite implementiert, die über Produktiv- und Backup-Standorte informiert. So kann beispielsweise der Transfer von Workloads oder Daten auf Hardware in einer Region außerhalb der EU mit einem Freigabeprozess verknüpft werden, was bei der DSGVO-Umsetzung hilft.

Partnergeschäft

Die per „Availability Console“ steuerbare „Veeam Availability Platform“ bringt Managed Cloud, Private Cloud, Public Cloud und SaaS im Unternehmen unter einen Hut. In Deutschland beschäftigen sich 5.660 Partner von Veeam mit dem Thema, allerdings sind bei dieser relativ hohen Partneranzahl naturgemäß auch viele dabei, die nur sporadisch Veeam-Geschäft betreiben. Insgesamt sei man bei der Auswahl an Partnern tendenziell künftig mehr auf Qualität, als auf Quantität bedacht, so Michael Gerich, Director Channels CEMEA bei Veeam.

Werkzeuge für Verfügbarkeit

Der anstehende Umbau deutscher Rechenzentren sei eine große Chance für Systemhäuser in Deutschland, findet Gerich. Es gebe hier viele Altsysteme zu erneuern und die Migration in Cloud- und Multi-Cloud-Landschaften zu organisieren, um die Digitalisierung voranzutreiben.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45157612 / Hersteller)