Suchen

Plug-and-Play-Switches von Netgear Unmanaged Switches mit variablen PoE-Optionen

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die vier Gigabit-Ethernet-Unmanaged-Switches der GS108- und GS116-Serie von Netgear sind, so der Hersteller, die branchenweit ersten mit flexibler PoE-Technologie. Sie bieten acht bzw. 16 PoE-Ports sowie einen integrierten Power Selector zur Anpassung des Leistungsbudgets.

Firmen zum Thema

Die mit einem Power Selector ausgestatteten Unmanaged Switches der GS108- und GS116-Serie von Netgear bieten mehrere Montageoptionen.
Die mit einem Power Selector ausgestatteten Unmanaged Switches der GS108- und GS116-Serie von Netgear bieten mehrere Montageoptionen.
(Bild: Netgear)

Mit den Modellen GS108LP, GS108PP, GS116LP und GS116PP sei es möglich, PoE+-Ports in jeder Umgebung und genau dort zu installieren, wo sie benötigt werden. Die laut Hersteller leisen Switches könnten in kleinen Schränken, einem 19-Zoll-Rack sowie an der Wand montiert oder auf dem Schreibtisch untergebracht werden.

Das Besondere an den vier Plug-and-Play-Switches sei jedoch, dass sie über einen integrierten, intuitiven Power Selector verfügen und so optional austauschbare externe Netzteile unterstützen, mit denen man das PoE-Budget problemlos erhöhen könne, um alle angeschlossenen Geräte mit der benötigten Energie zu versorgen. Mit dieser Funktion könne man mit einem niedrigeren PoE-Budget starten und es jederzeit erhöhen, um mit seinen Businessanforderungen zu wachsen. Wenn ein Unternehmen in Zukunft mehr Geräte mit mittlerer bis hoher Leistung einsetzen möchte, sei es möglich, diese durch ein austauschbares, externes Netzteil aufzurüsten. Wenn sich aber bereits schon jetzt mehrere leistungshungrige Geräte im Netzwerk befinden sollten, könne man für das bestmögliche PoE-Budget direkt zum High-Power-Switch greifen.

Der 16-Port-Unmanaged-Switch GS116LP mit 76 Watt sei beispielsweise für die Unterstützung von bis zu 16 Low-Power-Geräten (z.B. VoIP-Telefonen) geeignet. Der GS116PP mit 183 Watt PoE-Budget könne problemlos Strom für acht High-Power-Geräte (z.B. Access Points) und sechs Low-Power-Geräte bereitstellen.

Zusätzliche optionale Netzteile mit 60 Watt, 83 Watt oder 123 Watt PoE-Leistung für den GS108LP/GS108PP oder 76 Watt, 115 Watt oder 183 Watt für den GS116LP/GS116PP seien separat erhältlich.

(ID:45407557)