Top-Act für Cisco: Wider die Komplexität durch Virtualisierung und Cloud Unified Computing System brilliert mit einfacher Server-Verwaltung

Autor / Redakteur: Kriemhilde Klippstätter* / Ulrike Ostler

Mit dem Server-Konzept „Unified Computing System“ ist Cisco in die Liga der Systemanbieter aufgestiegen. Dort warten allerdings schon IT-Schwergewichte wie IBM, HP, Dell und Oracle/Sun auf den Neuankömmling. Doch der Computing-Ansatz von Cisco soll sich deutlich von den bisherigen Angeboten abheben. Was hat es damit auf sich?

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Als der Netzwerkspezialist Cisco im Jahr 2009 mit einer eigenen Server-Linie auf den Markt kam, dachten einige Branchenkenner an eine weitere Exaltiertheit von Firmenchef John Chambers. Doch das Konzept von Unified Computing System (UCS) bringt tatsächlich frischen Wind in die Rechenzentren.

Dort gab es seit der Einführung der Blade-Server durch RLX im Jahr 2001 keine technischen Umwälzungen mehr. Mit UCS will Cisco das ändern und insbesondere die Art und Weise, wie Server im Rechenzentrum administriert werden, drastisch vereinfachen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Die Positionierung des UCS-Konzepts

Dabei geht es der Company nicht darum, sich als zusätzliche Server-Quelle zu etablieren. Sie strebt vielmehr nach Höherem, wie Giorgio Nebuloni, Senior Analyst, x86 Servers beim Marktforschungsinstitut IDC vermutet: „Cisco verfolgt das Konzept des Architecture Play, will also eine komplette Infrastrukturlösung anbieten.“

Das bedeute, so der Analyst weiter, einerseits eine Veränderung, andererseits aber keine komplette Revolution, weil ja wie bei den Mitbewerbern auch, Intel-Server zum Einsatz kommen. Die sind aber sehr eng mit dem Netzwerk integriert, was eine Reihe von Vorteilen mit sich bringt. Dazu zählt neben Einsparungen bei der Anzahl der benötigten Komponenten insbesondere die sehr viel einfachere Verwaltung der Server – und das zählt insbesondere in virtualisierten Umgebungen.

weiter mit: Der Aufbau von Unified Computing System

(ID:2050231)