Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Zahlen der GfK

Umsatz mit Technik in Westeuropa lahmt

| Autor: Katrin Hofmann

Equipment rund um die Vernetzung ist gefragt.
Equipment rund um die Vernetzung ist gefragt. (Bild: © NorGal - Fotolia.com)

Der westeuropäische Technikmarkt hinkt. Gemäß dem TEMAX (Technical Market Index) der GfK sanken die Umsätze. Doch es gibt auch positive Ausreißer, beispielsweise Mini-Lautsprecher.

Um 2,4 Prozent sank der Umsatz mit Technik im dritten Quartal in Westeuropa. Während die Umsätze mit Elektroklein-, -großgeräten und Telekommunikation stiegen, fielen sie in allen anderen Sektoren.

Minus bei Desktops

Besonders hart traf es den IT-Bereich. In diesem gab es einen Rückgang von 8,8 Prozent im Jahresvergleich. Der Umsatz belief sich auf 12,6 Milliarden Euro. In allen Ländern – außer in Österreich und Finnland – sanken die Umsätze. Der Mobile-Computing-Bereich konnte durch Geräte wie Convertibles zulegen. Dagegen gingen die Verkäufe im Desktop-Segment sowohl nach Umsatz als auch Absatz weiter zurück. Eine Marktsättigung ist bei den Tablets erreicht, von denen im dritten Quartal ebenfalls weniger verkauft wurden.

Plus bei vernetzten Geräten

7,4 Prozent niedriger als noch im dritten Quartal 2015 war der Umsatz mit Unterhaltungselektronik (UE bzw. CE). 5,9 Milliarden Euro konnten die Anbieter hier erwirtschaften. Nach einer starken Verkaufsperiode von TV-Geräten im zweiten Quartal, begünstigt durch die UEFA-Europameisterschaft, fehlten laut GfK im dritten Quartal derartige Verkaufsanreize. Allerdings bleibt Vernetzung für die Verbraucher ein wichtiges Thema. Vernetzte TV-, Audio-Geräte, Mini-Lautsprecher, Action-Kameras und Drohnen erlebten eine steigende Nachfrage. Die Analysten rechnen damit, dass neben der Vernetzung eine bessere TV-Bildqualität künftig die entscheidenden Treiber im CE-Markt sein werden.

Luft nach oben bei hochwertigen Kameras

Auch in den Segmenten der Bürogeräte plus Verbrauchsmaterialien und im Fotobereich verzeichneten die Anbieter Rückgänge. Zwar spricht das Hochpreissegment zahlungskräftige Kundschaft an. Denn hochwertige Kameras und Wechselobjektive verkauften sich laut GfK gut. Die sinkende Nachfrage im unteren und mittleren Preissegment konnten sie aber nicht kompensieren. Und so kam der Foto-Markt letztlich auf 1,2 Milliarden Euro Umsatz, ein Rückgang in Höhe von 12,3 Prozent im Jahresvergleich. Mit einem Umsatzrückgang von 2,6 Prozent schnitt der Bürogeräte- und Verbrauchsmaterial-Sektor ab. Farblaserdrucker und kleine Fotodrucker verkauften sich aber gut.

TK-Umsatz brummt

Aufwärts ging es dagegen im Telekommunikationsbereich. Der Umsatz erstarkte um 5,9 Prozent. Laut GfK profitierte dieser Bereich von einem zweistelligen Wachstum der Preise für Smartphones und der guten Performance beispielsweise von Wearables. Auch habe der Erfolg von Pokémon Go! die Nachfrage nach Zusatzakkus angetrieben.

Katrin Hofmann
Über den Autor

Katrin Hofmann

Editor

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44408832 / Marktforschung)