Prognose von gfu Umsatz mit Consumer und Home Electronics soll wachsen

Redakteur: Heidi Schuster

Laut der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) trägt die IFA positiv zur Umsatzentwicklung der CE- und UE-Branche bei.

Anbieter zum Thema

Für 2014 rechnet die gfu in Deutschland mit einem Wachstum von rund 2,4 Prozent mit CE und UE.
Für 2014 rechnet die gfu in Deutschland mit einem Wachstum von rund 2,4 Prozent mit CE und UE.
(© Superingo - Fotolia.com)

Laut des IFA-Veranstalters gfu gehen von der Messe wichtige Impulse für die Märkte der Consumer und Home Electronics aus. Das Marktumfeld sei in vielen Ländern nach wie vor schwierig und global von unterschiedlichen Entwicklungen gekennzeichnet. So komme der IFA mit ihrer Signalwirkung für Handel und Industrie eine Schlüsselposition für die vertretenen Branchen Consumer und Home Electronics zu: Sie soll die Konjunktur der beiden Branchen in den nächsten Monaten spürbar beeinflussen.

Für 2014 rechnet die gfu in Deutschland mit einem Wachstum von rund 2,4 Prozent auf rund 37,5 Milliarden Euro für den Markt der Consumer und Home Electronics. Aufgeteilt nach Produktgruppen ergibt dies jeweils ein Volumen von 27,6 Milliarden Euro für den Bereich Consumer Electronics (2,6 Prozent Wachstum), 7,3 Milliarden für das Segment Elektro-Großgeräte (2 Prozent Wachstum) und 2,6 Milliarden Euro für Elektro-Kleingeräte (3 Prozent Wachstum).

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42939844)