Aktueller Channel Fokus:

Output Management

Toshiba Portégé X20W-D

Ultraleichtes Business-Convertible mit Kaby-Lake-i7

| Autor: Klaus Länger

Das 12,5-Zoll-2-in-1-Notebook Toshiba Portégé X20W-D wiegt nur 1.100 Gramm. Es ist mit Intel-Core-Prozessoren der siebten Generation ausgerüstet.
Das 12,5-Zoll-2-in-1-Notebook Toshiba Portégé X20W-D wiegt nur 1.100 Gramm. Es ist mit Intel-Core-Prozessoren der siebten Generation ausgerüstet. (Bild: Toshiba)

Laut Toshiba soll das Portégé X20W-D das aktuell leichteste 2-in-1-Business-Notebook mit Core-Prozessor der siebten Generation sein. Das 12,5-Zoll-Convertible soll trotzdem eine lange Akkulaufzeit bieten und ist mit Wacom-Stift, vPro und diversen Sicherheitsfunktionen ausgestattet.

Bei 2-in-1-Notebooks ohne abnehmbare Tastatur hat sich die Bauform mit 360-Grad-Scharnieren für das Display durchgesetzt. Auch das Toshiba Portégé X20W-D gehört zu dieser Gattung. Laut Toshiba ist es eines der kompaktesten Business-Convertibles auf dem Markt. Es ist nur 15,4 mm dick und wiegt dank leichtem Magnesium-Chassis nur 1.100 Gramm. Das 12,5-Zoll-IPS-Display ist trotz Touch-Funktion und Gorilla-Glass entspiegelt. Zudem ist es mit einem Wacom-Digitizer ausgestattet. Der Wacom-AES-Stift gehört zum Lieferumfang.

Im Innern arbeitet ein Intel-Core-Prozessor aus der U-Serie der aktuellen Kaby-Lake-CPUs. Zunächst stehen zwei Core-i7-Prozessoren zur Wahl. Abseits der Steckdose soll das Toshiba-Notebook eine Laufzeit von bis zu 16 Stunden liefern und sich in nur 30 Minuten für weitere vier Stunden Betriebszeit aufladen lassen. Das Keaboard hat Toshiba mit einer Hintergundbeleuchtung ausgestattet. An Schnittstellen stehen Thunderbolt 3 mit einer USB-C-Schnittstelle und ein zusätzlicher USB-Typ-A-Port bereit. Als Zubehör bietet Toshiba ein Thunderbolt-3-Dock sowie ein USB-Typ-C-Travel-Dock an.

Mit vPro, Windows Hello und Intel Authenticate

Durch die Unterstützung von Intels vPro-Technik verfügt das Portégé X20W-D laut Hersteller über umfangreiche Fernwartungsmöglichkeiten. Für Sicherheit sorgen TPM 2.0, ein Fingerabdruckleser und eine zusätzliche IR-Kamera neben der Webcam für die Gesichtserkennung. Damit unterstützt das Gerät Windows Hello und zusätzlich noch Intel Authenticate. Das von Toshiba selbst entwickelte BIOS soll zudem besonders sicher sein.

Über einen besonderen Pluspunkt beim Service will Toshiba mit der kostenlosen Reliability Guarantee verfügen. Wird das Portégé X20W-D im ersten Jahr nach Kauf zum Garantiefall, dann erhält der Kunde nicht nur das kostenlos reparierte Gerät zurück, sondern auch den vollen Kaufpreis des Notebooks erstattet. Hierfür ist lediglich eine Registrierung innerhalb von 30 Tagen nach Erwerb des Geräts nötig.

Das Portégé X20W-D soll in Deutschland ab Februar 2017 zu einem Preis ab 2.015 Euro (UVP) erhältlich sein.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44497719 / Hardware)