Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Westcon-Accelerate-Kampagne erfolgreich gestartet

UCC auf allen Kanälen

22.02.2010 | Redakteur: Regina Böckle

Thomas Schoon ist General Manager bei Westcon Convergence
Thomas Schoon ist General Manager bei Westcon Convergence

Vor rund fünf Monaten hat Westcon Convergence gemeinsam mit den Herstellern Avaya, Extreme Networks und Polycom das Westcon-Accelerate-Programm gestartet. Ziel der Kampagne: Fachhandelspartnern den Verkauf von Unified-Communication-Lösungen (UCC) zu erleichtern. Westcon-Convergence-Chef Thomas Schoon zieht im Interview mit IT-BUSINESS eine erste Bilanz.

ITB: Wie viele Reseller haben sich inzwischen für das Accelerate-Programm registriert und wie viele davon waren Neukunden für Westcon Convergence?

Schoon: Die Resonanz auf unsere mit Avaya, Polycom und Extreme gemeinsam durchgeführte Accelerate-Kampagne war durchweg positiv und hat unsere Erwartungen mit rund 100 Interessenten, davon allein mehr als 20 Neukunden für Westcon, voll erfüllt.

ITB: Aus welchen Bereichen kamen diese Reseller vorrangig?

Schoon: Aufgrund des breit aufgestellten Portfolios der Accelerate Kampagne interessieren sich sowohl IT-Systemhäuser, aber auch klassiche ITK-Reseller für diese Kampagne.

ITB: Welchen Baustein aus dem Programm nutzen die Accelerate-Partner am häufigsten?

Schoon: Unsere projektbasierten Beratungsleistungen vor Ort bei den Resellern sowie unser vertriebsunterstützendes Partnerprogramm „Convergence-Point“ sind die bisher meist genutzten Module des Programms.

ITB: Was steckt hinter diesem Convergence Point?

Schoon: Die Reseller erhalten hier nach einem einfachen Login umfassende Informationen führender Konvergenz- und Applikations-Hersteller, kombiniert mit hilfreichen Tools, Trainings und Marketingunterstützung. Damit können sie sich im Konvergenzmarkt erfolgreich positionieren.

ITB: Was hat sich bei der Kampagne besonders bewährt?

Schoon: Besonders bewährt hat sich in dieser Kampagne die Auswahl von führenden Herstellern im UC-Markt, durch die sich in allen Situationen eine optimal angepasste und wirtschaftliche Lösung an den Endkunden anbieten lässt.

ITB: Wo und wie wurde die Musterfirma eingesetzt?

Schoon: Das Musterunternehmen hat bei einigen Partnern zu einer neuen beziehungsweise erweiterten Herangehensweise an die Projekte geführt. Gerade die Komplettierung einer UC-Lösung durch den Einsatz von Videokonferenzlösungen lassen sich in einem UC-Projekt wirtschaftlich gut darstellen und beschleunigen den Verkaufsprozess durch eine transparente RoI-Betrachtung.

ITB: Welche Probleme haben die Accelerate-Teilnehmer am häufigsten thematisiert?

Schoon: In größeren Projekten werden wir häufig auf das Thema „Live-Präsentationen“ angesprochen. Hierzu bieten wir gemeinsam mit den Herstellern umfangreiche Präsentationen in so genannten „Briefing-Centern“ an, in denen so gut wie alle Kundenanforderungen im Bereich Voice, Data und Video Live präsentiert werden können.

ITB: Was empfehlen Sie Resellern, die eben begonnen haben, in das UCC-Thema einzusteigen, um künftig in diesem Segment erfolgreich zu sein?

Sschoon: Wichtig ist es, die Anforderungen und Prozesse des Endkunden zu verstehen, um dem Kunden mit der angebotenen Lösung den größten Nutzen und wirtschaftlichen Vorteil aufzeigen zu können.

ITB: In welche Richtung wird sich UCC weiter entwickeln? Worauf müssen sich Reseller einstellen?

Schoon: UCC-Lösungen werden immer tiefer in die Kundenprozesse und Applikationslandschaft des Kunden integriert, so dass die reibungslose Integration und Anpassung eine entscheidende Rolle spielen wird. Hier ergeben sich allerdings auch Chancen, weitere Dienstleistungen zu vermarkten.

 

Eckdaten zu Westcon Accelerate

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2043286 / Aktuelles & Hintergründe)