Tschechischer Antimalware-Anbieter kommt auf deutschen Markt Trustport mit »Antivirus« und »PC Security«

Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Mit zwei Consumer-Lösungen gegen Malware kommt der tschechische Anbieter von Security-Lösungen Trustport nach Deutschland. Die Kombination von vier Scan-Engines bürgt dabei für eine extrem hohe Erkennungsrate.

Firmen zum Thema

Antivirus von Trustport sucht mit vier Engines nach Malware.
Antivirus von Trustport sucht mit vier Engines nach Malware.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Markt für Antimalware-Lösungen ist bekanntlich durch extrem starken Wettbewerb gekennzeichnet. Mit Trustport kommt jetzt noch ein weiterer Anbieter aus Tschechien hinzu. Hierfür muss es gute Gründe geben: Trustport beruft sich auf die extrem hohe Erkennungsrate, die auf der Kombination der vier Scan-Engines AVG, Norman, Dr. Web und Ewido beruht.

Das »Antivirus« genannte Produkt bietet Standard-Schutz vor Viren, Spyware und Spam und überwacht den Posteingang sowie den Datenverkehr im Internet. Zum Zuge kommen unter anderem verhaltensbasierte Erkennungsmethoden wie heuristische Analysen und die so genannte »Virtual Computer«-Technologie. Laut dem Virentestlabor AV-Comparatives liegt die Erkennungsrate für Malware bei dem Spitzenwert von 99,8 Prozent und damit vor allen anderen Mitbewerbern.

Trotzdem, so betont der Hersteller, bremse die Virensuche nicht die Performance. Die Lösung eigne sich ausgezeichnet auch für Gamer. Lediglich beim Upload von Antiviren-Skripts müsse man mit einer »Verzögerung von wenigen Sekundenbruchteilen« rechnen.

Eine umfangreichere Lösung steht mit »PC Security« zur Verfügung. Das Komplettpaket bietet zu den Antivirus-Features eine Personal Firewall, Verschlüsselung sensibler Daten, elektronische Signaturen und einen Daten-Shredder. Gemanagt werden beide Lösungen mit Hilfe eines zentralen Management-Tools, das Administratoren auch die Fernüberwachung und Wartung der Workstations in einem Netzwerk erlaubt.

Die Lösungen von Trustport sind in Tschechien bereits bei unterschiedlichen Behörden, Firmen und Institutionen im Einsatz. Die Consumer-Varianten kommen auf 30 Euro (UVP) für Antivirus, beziehungsweise auf 35 Euro (UVP) für PC Security.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2013683)