Suchen

Musik und Video direkt von der Festplatte Trekstor und Conceptronic verschmelzen Storage und Multimedia

Redakteur: Christian Träger

Videokassetten und DVDs sind schon lange nicht mehr die einzigen Quellen für das Entertainment-Programm im Wohnzimmer. Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, Videos oder Musik herunterzuladen. Mit Streaminglösungen kommen die Inhalte dann komfortabel auf den Fernseher oder die HiFi-Anlage.

Firmen zum Thema

Der CH3SNAS von Conceptronic bietet Platz für zwei Festplatten.
Der CH3SNAS von Conceptronic bietet Platz für zwei Festplatten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit drei Produkten aus der »Grab’n’Go«-Serie erweitert Conceptronic sein Angebot an externen Speicher- und Streaming-Lösungen. Das CH3SNAS bietet Platz für zwei SATA-Festplatten, die mit Kapazitäten von bis zu 500 Gigabyte erhältlich sind. Für deren Konfiguration stehen unter anderem die Raid-Level 0 und 1 zur Verfügung. Für die Verbindung zum Netzwerk enthält das schraubenlose Gehäuse einen Gigabit-Ethernet-Anschluss. Ebenfalls integriert ist ein iTunes-Server, um Musik direkt abzuspielen. Darüber hinaus gehört ein USB-Printserver zu den Ausstattungsmerkmalen. Ohne Festplatte empfiehlt Conceptronic für das CH3SNAS einen Verkaufspreis von 190 Euro.

Rund 150 Euro soll dagegen die drahtlose Streaming-Lösung CH3WNAS kosten (ebenfalls ohne Festplatte). Dieses Modell lässt sich ebenfalls über einen Gigabit-Ethernet-Anschluss ins Netzwerk integrieren. Zudem unterstützt es den WLAN-Standard 802.11g und dient gleichzeitig als Access-Point. Das Modell übernimmt mit dem integrierten FTP-Server die Aufgaben eines NAS-Servers, der über zwei USB-Ports mit zusätzlichen Speichermedien erweitert werden kann. Um Multimedia-Files auch ohne einen PC abzuspielen, hat der Hersteller dem CH3WANS einen UPNP-AV-Mediaserver mit auf den Weg gegeben, dessen Signal entsprechende Mediaplayer wiedergeben können.

Bildergalerie

Dritter im Bunde ist der Wireless Media Player C54WMP, der mit seinem integrierten UPNP-Media-Client den CH3WANS ergänzt. Er bekommt die Streaming-Daten über Ethernet oder WLAN und kann direkt neben dem Fernsehgerät aufgestellt werden. Diesem liefert er über den Component-Anschluss die Bilder. Über den USB-Port können Storage-Lösungen auch direkt mit dem Player verbunden werden. Für den C54WMP empfiehlt das Unternehmen einen Verkaufspreis von 180 Euro.

Trekstor

Als Multimediafestplatte bezeichnet Trekstor seine Moviestation »maxi t.u«. In seinem schwarzen Aluminiumgehäuse steckt wahlweise eine Festplatte mit 250 oder 500 Gigabyte Kapazität, die über einen USB-2.0-Anschluss mit Inhalten befüllt werden kann. Die gespeicherten Filme, Bilder oder Musikstücke können direkt über den Fernseher oder eine Soundanlage abgespielt werden. Für die Verbindung zum TV-Gerät steht wahlweise ein Composite- oder ein Component-Anschluss zur Verfügung. Die Auswahl der gespeicherten Mediendateien erfolgt über ein On-Screen-Menü.

Die Moviestation beherrscht eine Reihe von Medienformaten. Hierzu gehören MPEG2 und MPEG4, MP3, WMA oder auch OGG-Dateien. Durch die Backup-Software Nero Back-it-up 2, die im Lieferumfang enthalten ist, lässt sich die Moviestation auch als Speicher für Sicherungskopien einsetzen. Dem Paket liegen außerdem eine Infrarot-Fernbedienung, ein Netzteil sowie AV- und YUV-Adapter bei. Die Preise liegen bei 179 Euro für die 250-Gigabyte-Variante und 249 Euro (jeweils UVP) mit 500 Gigabyte-Festplatte.

(ID:2005553)